Die 5 Besten VPNs für Netflix (das auch noch wirklich in 2018 funktioniert)

Fast 100 Millionen Menschen aus der ganzen Welt nutzen Netflix, um Fernsehsendungen und Filme aufzurufen. Sie haben vielleicht gehört, dass Netflix in verschiedenen Ländern unterschiedliche Inhalte bereitstellt. Obwohl alle Benutzer die gleiche Website, netflix.com, besuchen, variiert der Inhalt, auf den sie Zugriff haben, je nach Standort. Man bemerkt dies, wenn man im Ausland unterwegs ist und versucht, etwas auf Netflix zu sehen – das gewünschte Video wird möglicherweise nicht geladen, weil es in der Region nicht verfügbar ist. An Orten wie Deutschland, Spanien und Hongkong können Netflix-Nutzer die originalen Netflix-Programme wie House of Cards nicht sehen.

VPN für Netflix

Viele Nutzer von Netflix verwendeten ein VPN, um auf Netflix-Inhalte aus anderen Ländern zuzugreifen. Wenn in Deutschland ist, aber eine Sendung sehen will, die nur in den USA verfügbar war, musste man nur die VPN-Software starten, eine Verbindung zu einem US-Server herstellen, dann zu netflix.com gehen und man hatte ohne Probleme Zugriff. Aber in letzter Zeit hat diese Vorgehensweise bei vielen Anwendern nicht mehr funktioniert.

VPN für Netflix

Hier wird erläutert wie Netflix VPNs blockiert und wie dies umgangen werden kann.

Probleme, die bei der Verwendung von VPN mit Netflix entstehen

Möglicherweise hast du gehört, dass Netflix im letzten Jahr gegen die Verwendung von VPNs vorgegangen ist. Netflix beschloss, den Zugriff auf ihre regional gesperrten Inhalte über VPN-Dienste zu sperren, was den Zugriff auf Netflix-Inhalte aus anderen Ländern erschwert. Wahrscheinlich wurde Netflix vor allem von Urheberrechtsinhabern von Filmen gedrängt, da die teuren Streaming-Rechte für große Filme in verschiedenen Ländern gesondert verkauft werden. Wenn Kunden ein VPN verwenden, um Filme anzusehen, die im eigenen Land nicht lizenziert sind, erhalten die Urheberrechtsinhaber keine Zahlungen für Abspielung der Filme. Es wurde also Druck auf Netflix ausgeübt, um zu verhindern, dass Benutzer die Regionssperren umgehen.

Zudem ist Netflix selbst ein Content Creator und Content-Distributor, da Shows wie „House of Cards“ und „Orange is the New Black“ so erfolgreich sind. Vor wenigen Jahren hat Netflix eine etwas tolerantere Haltung gegenüber der Privatsphäre und dem Urheberrecht eingenommen, aber mit der zunehmenden Bedeutung der eigenen Inhalte wird es immer strenger um mögliche Piraterieprobleme.

Letztendlich hat Netflix angekündigt, dass sie einen globalen Zugang zu Inhalten bieten wollen, so dass alle Inhalte überall auf der Welt angesehen werden können. Aber dies wird ein langer Prozess von Verhandlungen mit Copyright-Inhabern sein, so dass wir Netflix nicht so bald global sehen werden. Im Augenblick ist es sehr wahrscheinlich, dass Netflix-Inhalte für die nächste Zeit noch regional gesperrt bleiben.

Was ist eine VPN-Erkennung?

Wenn Netflix-Nutzer ein VPN aktiviert haben und die Netflix-Website aufrufen, können sie den Inhalt wie gewohnt über den VPN-Speicherort durchsehen. Beispielsweise, wenn man mit einem VPN-Server in Großbritannien verbunden ist und netflix.com besucht, sieht man die britische Variante der Website und alles scheint zu funktionieren. Aber wenn man ein Video auswählt, erhält man möglicherweise eine Fehlermeldung mit „Whoops, something went wrong…. Stream Error“. Unterhalb dieser Warnung befindet sich eine weitere Warnung, dass Netflix erkannt hat, dass man einen Entsperrer oder Proxy verwendet und das Video nicht abgespielt werden kann. Diese Warnung bedeutet, dass Netflix das VPN blockiert hat und ihre Inhalte nicht mehr eingesehen werden können.

Ursache für dieses Problem ist die ausgefeilte VPN-Erkennung, die Netflix verwendet. Das VPN funktioniert zunächst so, wie die Netflix-Website eine IP-Adresse in Großbritannien sieht, und so zeigt es die britische Version der Website (es liest den Ländercode der eingehenden IP-Adresse und stellt die entsprechende Version der Website bereit). Der Netflix-Server, der den tatsächlichen Videoinhalt bereitstellt, verwendet allerdings wesentlich strengere Erkennungsmethoden, um festzustellen, ob ein VPN verwendet wird. Dies verbietet es, sich das Video anzusehen, selbst wenn man sich auf der Website befindet.

Gemeinsame IP-Adressen

Das erste Problem, das die VPN-Erkennung untersucht, sind gemeinsame IP-Adressen. Viele VPN-Provider verwenden gemeinsame IP-Adressen, so dass auf der gleichen IP-Adresse Dutzende oder sogar Hunderte von anderen Benutzern sein können. Dies ist von Vorteil für die Anonymität, aber es ist für Netflix sehr leicht zu erkennen, welche IP-Adressen auf große Datenmengen zugreifen, was darauf hinweist, dass es eine VPN-geteilte IP ist und diese blockiert werden muss. Eine Möglichkeit ist die Verwendung einer individuellen IP-Adresse, die einige VPN-Provider anbieten, die jedoch den Vorteil der Anonymität einer gemeinsamen IP einbüßt.

Ein zusätzliches Problem ist, dass VPN-Provider in der Regel IP-Adressen in großen Mengen aufkaufen, wodurch sie eine ganze Reihe von Servern unter ähnlichen IP-Adressen haben. Wenn Netflix entdeckt hat, dass eine spezielle IP-Adresse von einem VPN verwendet wird, sperrt es manchmal eine ganze Reihe von Adressen. Dies bedeutet, dass Anwender, die nicht einmal VPNs verwenden, von diesem Problem betroffen sein können, da ihre IP-Adresse in die Nähe einer Reihe von VPN-IP-Adressen fällt.

Die bei der Erkennung von VPNs von Netflix verwendeten Regeln sind nicht vollständig durchschaubar. Dies hat dazu geführt, dass viele, wenn nicht sogar die meisten VPNs nicht mehr mit Netflix funktionieren. Selbst wenn man ein Netflix-Kunde ist, der nur auf Inhalte aus dem eigenen Land zugreifen möchte, kann man den Service nicht nutzen, ohne das VPN auszuschalten und die Privatsphäre zu opfern.

Kann ich Netflix über einen DNS-Proxy entsperren?

Intelligente DNS-Proxies wie Unotelly, Overplay, Unlocator und Unblock-US waren sehr beliebt, als Netflix anfing dagegen vorzugehen. Nachdem Netflix die meisten VPN-Server blockiert hatte, wechselten viele Benutzer zu diesen Diensten. Ein intelligenter DNS-Proxy ist ein Server, der alle vom Gerät gesendeten DNS-Anfragen überwacht. DNS-Anfragen dienen dazu, herauszufinden, welche Domain-Namen (z.B. „netflix.com“) welchen Servern zugeordnet sind. Wenn es eine DNS-Anfrage für Netflix erkennt, sendet es den gesamten Browser-Verkehr für diese Anfrage über den Server an einen amerikanischen Netflix-Server und ändert dabei sowohl Ihre IP-Adresse als auch Ihren DNS-Server.

Diese Herangehensweise funktionierte ein paar Monate lang, bis Netflix auf sie aufmerksam wurde und anschließend die meisten intelligenten DNS-Proxy-Benutzer blockierte. Heute gibt es eine Handvoll intelligenter DNS-Proxy-Dienste die Netflix noch freischalten können, aber der einzige, der für uns konsequent funktioniert, ist der MediaStreamer-Dienst von ExpressVPN. MediaStreamer ist ein intelligenter DNS-Proxy-Dienst, der mit jedem ExpressVPN-Abonnement mitkommt. Es wird standardmäßig bei der Verbindung mit dem VPN verwendet, oder man kann es separat einrichten, so dass es allein verwendet wird.

VPNs, mit denen Netflix funktioniert

Ich zeige hier wie man Schritt für Schritt, „VPN Bans“ und Proxy-Fehler umgehen kann.

Es ist auch 2018 noch möglich, US Netflix aus jedem Land mit hoher Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit freizugeben.

Die Top 2 Netflix VPNs wurden zuletzt für US Netflix getestet und bestätigt:

VyprVPN speichert die zugewiesene IP-Adresse während der Nutzung des VPNs und sperrt das Konto, wenn man DCMA-Benachrichtigungen erhält. Es läuft gut mit Netflix, aber es ist nicht besonders gut für die Privatsphäre.

So vermeiden Sie den Netflix VPN-Ban und Proxy-Fehler

Netflix kann keine 100% der VPN-Server blockieren, es ist schlichtweg nicht möglich. Da sie versuchen, bekannte VPN-Server-IP-Adressen zu blockieren, fügen die VPN-Provider einfach neue hinzu, die noch nicht von Netflix blockiert werden.

Leider sind die meisten VPN-Anbieter nicht in der Lage, diesen Streit mit Netflix zu führen, weil sie nicht die Ressourcen dafür haben.

Einige VPN-Dienste können sporadisch oder für kurze Zeit funktionieren, aber nur sehr wenige haben den Netflix VPN-Bann über die Jahre umgangen.

Warum sollten Sie auf meine Empfehlungen vertrauen?

Im Gegensatz zu den meisten anderen „VPN-Review-Sites“ empfehle ich nur die, die wirklich funktionieren und zuverlässig sind, um Netflix mit guter Streaming-Geschwindigkeit freizugeben. Ich selbst teste die Top 2 Empfehlungen fast täglich (zusätzlich zu meiner normalen Netflix-Verwendung mit ExpressVPN auf meinem Router).

Egal ob man in Kanada, Russland, Singapur oder einem anderen Land außerhalb der USA ist, meine von mir empfohlenen VPNs werden garantiert US Netflix mit guter Zuverlässigkeit und hoher Geschwindigkeit freischalten.

Und ich kann nur Services empfehlen, die entweder eine kostenlose Testversion oder eine Geld-zurück-Garantie anbieten. So kann man alles risikofrei ausprobieren.

So erhält man Netflix auf jedem Gerät

Vorsicht!

Viele VPN- und DNS-Dienste funktionieren nur mit Netflix auf Computer-Browsern. Sie funktionieren nicht mit Netflix, wenn Sie die Netflix Apps (iOS, Android, Smart TV, Roku, Chromecaset, PS4, etc) verwenden.

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich sehe mir Netflix gerne am Fernseher an und nicht auf meinem Computer-Browser.

Meine Top-Empfehlungen geben US Netflix auf allen Geräten frei.

Hier ist eine Übersicht über die verschiedenen Methoden, um US Netflix auf gängigen Geräte zu verwenden.

#1 Top VPN für Netflix – ExpressVPN

ExpressVPN wird aus 5 Gründen als Nummer 1 bewertet

VPN für Netflix

1. Hohe Geschwindigkeit. ExpressVPN ist einer der wenigen VPN-Dienste, die Netflix in hoher Geschwindigkeit streamen. Man kann US Netflix immer in High Definition ohne Pufferung sehen, wenn eine gute Internetverbindung besteht. Ich habe die Streaming-Geschwindigkeit in verschiedenen Ländern wie Kanada, Malaysia, Thailand, den Philippinen und der Dominikanischen Republik getestet.

Das einzige andere VPN, das die Streaming-Geschwindigkeit von ExpressVPN erreichen kann, ist VyprVPN. Ich habe über 10 andere VPNs für US Netflix getestet, und kein anderes kommt auch nur annähernd in die Nähe.

2. DNS funktioniert für alle Geräte. Einer der wichtigsten Vorteile von ExpressVPN ist der MediaStreamer DNS. Im Gegensatz zu den meisten anderen DNS-Diensten, die nur auf Computer-Browsern funktionieren, funktioniert es auf allen Geräten.

Dieser Artikel, zeigt dir, wie einfach es ist, den MediaStreamer DNS auf einer PS4 einzurichten.

3. Tolle App für Router. ExpressVPN hat eine sehr gute Router-Anwendung, die einfach aufzusetzen ist. Hier finden Sie Anweisungen, wie Sie die Router-App auf einem Router verwenden können.

4. Zuverlässig und praktisch. ExpressVPN ist extrem verlässlich für US Netflix. Ich benutze es für US Netflix fast täglich und habe den „Proxy-Fehler“ seit August 2016 nicht mehr mitbekommen.

Schon zu diesem Zeitpunkt war es innerhalb eines Tages repariert. Im Gegensatz zu VyprVPN, das oft mehrere Male neu verbunden werden muss, um eine aktive IP-Adresse zu erhalten, funktioniert ExpressVPN immer bei der ersten Verbindung. Daher gibt es keine Zeitverschwendung, einfach verbinden mit einem der unterstützten Servern und das Streaming von US Netflix kann gestartet werden.

Es läuft einwandfrei und reibungslos auf jedem Gerät. Ich habe sowohl VPN als auch DNS auf einem Windows-Computer, iPad, Android, Apple TV, Roku, Chromecast und PS4 persönlich getestet. Obwohl ExpressVPN einen 24/7 Support bietet, brauche ich ihn nur sehr selten. Es ist wirklich das einfachste VPN, das ich je verwendet habe.

Sobald die Zahlung erfolgt ist, kann man sofort mit der Nutzung des VPN oder DNS beginnen. Man muss nicht auf eine Bestätigungs-E-Mail warten. Man sieht sofort nach Abschluss der Zahlung die unten gezeigte Seite mit Download-Links und Installationsanweisungen.

4. Bester Service. Ein anderer großer Vorteil von ExpressVPN ist der exzellente Kundenservice. Sie haben 24 / 7 Live-Chat auf ihrer Website zur Verfügung und es ist immer sofort jemand für einen da, wenn irgendwelche Probleme mit Netflix oder andere Probleme auftreten.

Wenn man irgendwelche Fragen zu ExpressVPN hat, dann kann man auf ihrer Website nachfragen! Alle Fragen werden sofort beantwortet. Jeder kann den Live-Chat nutzen, man muss kein bestehender Kunde sein, um mit ihnen zu chatten.

ExpressVPN bietet sowohl Pre-Sales-Support als auch vollen technischen Support im Live-Chat. Das ist sehr selten.

5. 30 Tage problemlose Geld-zurück-Garantie. Überzeuge dich selbst, wie gut ExpressVPN mit Netflix funktioniert. Die 30 Tage bedingungslose Geld-zurück-Garantie gilt für alle Angebote. Man kann innerhalb von 30 Tagen kündigen, unabhängig davon, ob man sich für 1 Monat, 6 Monate oder 1 Jahr anmeldet.

Die 30 Tage Geld-zurück-Garantie ist völlig vorbehaltlos,man kann immer kündigen. Eigentlich braucht man nicht einmal einen Grund anzugeben. Man muss nur absagen und man erhält eine volle Rückerstattung, wenn man nicht zu 100% zufrieden ist.

#2 Top VPN für Netflix – VyprVPN

Obwohl VyprVPN sehr verlässlich ist und mit der gleichen Geschwindigkeit wie ExpressVPN streamen kann, gibt es einen großen Nachteil bei der Nutzung dieses Dienstes.

VyprVPN hat eine Richtlinie zur Protokollierung der IP-Adresse, die zugewiesen wird, während man mit VPN-Servern verbunden ist. Während die Mehrzahl der VPN-Dienste gleichzeitig freigegebene IP-Adressen für die Anonymität verwenden, weist Ihnen VyprVPN bei jeder Verbindung eine eindeutige IP zu.

Es ist bekannt, dass sie diese Informationen verwenden, um Konten für Urheberrechtsverletzungen zu sperren (BitTorrent-Downloads).

Wenn man nur ein VPN für Netflix benötigt und Privatsphäre nicht schätzt, dann sollte dies kein Problem sein.

Wenn man VPN sowohl für Netflix als auch zum Schutz der Privatsphäre nutzen möchte, ist ExpressVPN die beste Wahl. Der Service wurde entwickelt, um Privatsphäre und Anonymität zu schützen. Server-IPs werden gleichzeitig mit vielen Benutzern geteilt (Crowd-Anonymität). Und im Gegensatz zu VyprVPN wird die zugewiesene IP bei der Verwendung nicht protokolliert.

Da die VyprVPN-IP-Adressen jeweils nur einem Benutzer zugewiesen werden, erhält man bei jeder Verbindung zu VyprVPN eine andere IP, auch wenn man sich mit demselben Server verbindet. Einige der IPs werden von Netflix blockiert, andere nicht.

Wenn man Probleme hat, US Netflix mit VyprVPN zu bekommen, kann man einfach die Verbindung trennen und wiederherstellen, bis man eine funktionsfähige IP hat. In der Regel muss der Server nicht gewechselt werden. Man kann es einfach noch einmal mit dem selben Server versuchen (aber mit einer anderen IP-Adresse).

Das Chameleon-Protokoll scheint eine bessere Erfolgsrate zu haben, aber ich kann auch funktionierende PPTP- und OpenVPN-Server finden, indem ich einige Male eine neue Verbindung herstelle (Januar 2017 Update – Es ist jetzt einfacher, einen funktionierenden Server ohne Chameleon zu bekommen).

VyprVPN gegen VyprVPN Premium

Der wesentliche Unterschied zwischen den Plänen „VyprVPN“ und „VyprVPN Premium“ besteht darin, dass das Premium-Paket zusätzlich zu den Standardprotokollen PPTP, L2TP und OpenVPN das Chameleon-Protokoll bereitstellt. Es gibt auch 5 gleichzeitige Verbindungen statt 3.

Ich habe es einfacher gefunden, US Netflix in Betrieb zu nehmen, wenn ich dieses Chameleon-Protokoll verwende. Jedoch kann ich in der Regel auch einen funktionierenden Server mit OpenVPN erhalten, wenn ich es ausreichend oft versuche.

#3 Top VPN für Netflix – StrongVPN

Die Übertragungsgeschwindigkeit von StrongVPN ist nicht so hoch wie bei VyprVPN und ExpressVPN, aber es funktioniert auch bei US Netflix und bietet einen guten Wert für mehrere Regionen. Neben dem amerikanischen Netflix gibt es auch die kanadische, englische, deutsche und niederländische Version von Netflix.

Es gibt auch einen DNS-Dienst namens StrongDNS, der für mehrere Netflix-Regionen funktioniert, aber nur in Computer-Browsern. Wenn man die mobilen Apps nutzen will, muss man das VPN nutzen. Der StrongDNS-Dienst läuft jedoch auf allen Geräten (einschließlich mobiler Anwendungen) für andere Dienste, wie z.B. Hulu.

Wer einen DNS-Dienst sucht, der für Netflix auf mobilen Apps funktioniert, dem wird ExpressVPN MediaStreamer DNS (in allen ExpressVPN-Paketen enthalten) empfohlen.

StrongDNS (wenn getrennt gekauft) ist $5 pro Monat, aber es ist jetzt kostenlos bei allen StrongVPN Abonnements enthalten, was ein viel besseres Angebot ist, als es separat zu bezahlen.

Die Geld-zurück-Garantiezeit beträgt nur 5 Tage für StrongVPN, so dass man nicht viel Zeit hat, es zu testen.

ExpressVPN bietet eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie, wenn etwas zum Testen für einen längeren Zeitraum gesucht wird, dann ist es das, was man sich wünscht.

#4 Top VPN für Netflix – TorGuard

TorGuard funktioniert ein wenig anders als andere VPN-Dienste für Netflix. Statt eine gemeinsame IP-Adresse zu verwenden, muss eine dedizierte Streaming-IP-Adresse als zusätzliches kostenpflichtiges Add-on für Netflix erworben werden. Einige Leute sagen, dass dies der einzige Weg ist, um Netflix zu entsperren, aber das ist nicht wahr. ExpressVPN, VyprVPN und StrongVPN funktionieren gut mit gemeinsamen IP-Adressen.

Wenn man nur eine Netflix-Region freischalten muss, dann ist der Preis für TorGuard nicht allzu schlecht (wenn man den 50% Rabatt nutzt). Allerdings wird es teuer, wenn man mehrere Regionen haben möchte, da man für jede Netflix-Region, auf die man zugreifen möchte, eine eigene IP-Adresse kaufen muss. Spezielle Streaming-IP-Adressen sind für die USA, Kanada und viele andere Länder verfügbar.

Die Kosten für das dedizierte Streaming IP betragen $8/Monat ($4/Monat mit 50% Rabatt) zusätzlich zu den Kosten für das VPN-Package.

Um eine eigene Streaming-IP-Adresse zu erhalten, muss man sich an den Support wenden. Es ist nicht dasselbe wie die normale dedizierte IP-Adresse.

Persönlich habe ich eine dedizierte Streaming IP aus den USA und Kanada getestet und beide funktionierten gut auf allen meinen Geräten. Die Streaming-Geschwindigkeit war anständig (ähnlich wie bei StrongVPN, nicht so schnell wie bei ExpressVPN und VyprVPN, allerdings schneller als bei NordVPN).

#5 Top VPN für Netflix – NordVPN

Auch wenn es nicht mein Lieblings-VPN ist, funktioniert NordVPN auch für US Netflix (und einige andere Regionen).

Ich habe NordVPN auf meinem Windows 7 Computer, Android Telefon und Roku über Virtual VPN Router auf meinem Windows 7 Computer ausprobiert. Es funktionierte auf all diesen Geräten, aber die Streaming-Geschwindigkeit war nicht besonders hoch. Es war nie möglich, Netflix in High Definition zu sehen.

Trotz des langsamen Streamings hat NordVPN ein großes Verkaufsargument – den Preis.

Sie bieten einen sehr günstigen Preis von nur 99 Dollar für 3 Jahre.

Sie bieten eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, so dass jeder es risikofrei ausprobieren kann. Sie werden hoffentlich bessere Geschwindigkeiten erzielen als ich.

Allgemeine Vorgehensweise

Wenn Sie ein iOS-oder Android-Gerät nutzen, vergewissern Sie sich, dass die Standortidentifikation ausgeschaltet ist. Denn sonst wird die Netflix-App Ihren Standort erkennen und Ihnen eine Proxy-Fehlermeldung anzeigen.

Wenn Sie eine Proxy-Fehlermeldung bekommen und sich später wieder mit einem anderen VPN oder einem anderen Server-Standort desselben VPN anmelden möchten, müssen Sie die App oder das Browserfenster komplett schließen, bevor Sie es noch einmal mit einer anderen IP-Adresse versuchen.

Folgen Sie diesem Ablauf:

1. Zumachen. Wenn Sie eine Proxy-Fehlermeldung erhalten, schließen Sie das Browserfenster (wenn Sie einen Computer benutzen), oder wenn Sie Netflix als mobile App nutzen, schließen Sie diese komplett.

Wenn Sie ein iOS benutzen und die App komplett schließen möchten, doppelklicken Sie den Homebutton und schieben Sie die Netflix-App dann vom Bildschirm. Bei Android müssen Sie die Liste der geöffneten Apps öffnen und dann die Netflix-App vom Bildschirm schieben. Wie genau man die Liste der geöffneten Apps bei Android öffnet,hängt ganz vom Telefon ab. Bei Samsung Galaxy-Geräten müssen Sie den Homebutten gedrückt halten. Bei anderen Android-Geräten müssen Sie normalerweise die Taste links oder rechts drücken, oder ebenfalls den Homebutton.

Bei anderen Geräten wie zum Beispiel Roku, Chromecast, PS4, Xbox, etc. müssen Sie das Gerät neu starten.

2. Trennen Sie die aktuelle VPN-Verbindung.

3. Stellen Sie die Verbindung zu einem anderen VPN oder einem anderen Server-Standort desselben VPN her. Wenn Sie VyprVPN nutzen, können Sie einfach die Verbindung zum selben Server-Standort wiederherstellen.

4. Versuchen Sie es erneut. Öffnen Sie Netflix mit mit Ihrem Browser oder starten Sie die Netflix-App auf Ihrem Handy neu.

Wie man die Proxy-Fehlermeldung mit ExpressVPN umgeht

ExpressVPN ist der einfachste und der am wenigsten aufwändigste Weg um die Proxy-Fehlermeldung zu umgehen. Hierzu müssen Sie lediglich wissen, welche Server-Standorte unterstützt werden. Dies können Sie ganz einfach bei der Kundenberatung im Live-Chat auf der Website Ihres VPN-Anbieters erfragen (oder via Support-Ticket wenn Sie möchten). Wenn Sie die Schritte der allgemeinen Vorgehensweise oben befolgen, dürften Sie keine Probleme haben. Dieses Prozedere funktioniert immer und unabhängig vom Gerät.

Alternativ können Sie auch den Smart DNS (MediaStreamer DNS) statt VPN mit ExpressVPN benutzen.

Wie man die Proxy-Fehlermeldung mit StrongVPN umgeht

Wenn Sie über Ihren Browser Netflix schauen, können Sie alle US-Standorte nutzen (zumindest meiner Erfahrung nach). Wenn Sie ein mobiles Gerät benutzen, müssen Sie unter Umständen beim Kundenservice anfragen welche Standorte funktionieren.

Anders als bei ExpressVPN, gibt es hier keinen rund um die Uhr verfügbaren Live-Chat für Kundenanfragen. Zwar gibt es einen Chat, allerdings scheint dieser nur für Kaufanfragen zu funktionieren. Sie können den Kundenservice von StrongVPN kontaktieren, indem Sie sich auf der entsprechenden Website im Kundenbereich einloggen und ein Support-Ticket ausfüllen. Ansonsten können Sie auch einfach von der e-Mailadresse mit der sich sich bei StrongVPN registriert haben eine Anfrage an folgende e-Mailadresse senden:

vpn@support.reliablehosting.com

Eine Antwort erhalten Sie in der Regel schnell, normalerweise innerhalb von 10 Minuten.

Wie man die Proxy-Fehlermeldung mit VyprVPN umgeht

Bei ExpressVPN und StrongVPN müssen Sie nur den Anweisungen oben folgen und den Server-Standort kennen um sich erfolgreich mit Netflix zu verbinden.

Bei VyprVPN ist das allerdings ein wenig aufwändiger. Normalerweise können Sie auch hier jeden US-Server-Standort nutzen (allerdings müssen Sie hier eventuell die Verbindung mehrmals wiederherstellen um eine funktionierende IP zu bekommen).

Geben Sie Netflix für Apple TV, PS3, PS4, Xbox One, Xbox 360, Roku, Chromecast, etc. frei

Die einfachste und bequemste Lösung bei diesen Geräten ist ExpressVPN MediaStreamer DNS (alle Abos inklusive).

Dies ist das einzige verfügbare DNS das zuverlässig und stetig USA-Netflix auf allen Geräten abspielt. Für einige Geräte benötigen Sie eventuell statische Routen, für andere wiederum nicht. Ich persönlich habe für Apple TV oder PS4 nie statische Routen gebraucht, für Roku und Chromecast hingehen schon.

  • Für Apple TV. Verbinden Sie sich über Ihr iPhone oder iPad mit VPN, streamen Sie dann Netflix über Ihr Gerät und übertragen Sie es mit Airplay auf Apple TV. Das ist zwar nicht dasselbe wie wenn Sie Netflix direkt über Apple TV schauen, aber es funktioniert solang Sie eines der zwei VPNs deren Kompatibilität mit der Netflix-App wir bestätigen können, nutzen: ExpressVPN oder NordVPN.
  • Benutzen Sie einen Laptop um einen virtuellen Router zu konfigurieren. Verbinden Sie sich über Ihren Laptop mit einem VPN, verbinden Sie dann den Apple TV mit dem Wifi-Hotspot des Laptops. Das funktioniert mit den meisten modernen Windows- oder Mac-Laptops.
  • Statten Sie Ihren WLAN-Router mit einer VPN-kompatiblen Firmware aus und konfigurieren Sie das VPN darauf. Dies ist die technisch aufwändigste Lösung – vergewissern Sie sich also im Vorfeld, dass Sie wissen was Sie tun. Der Vorgang ist von Router zu Router unterschiedlich und nicht alle WIFI-Router sind mit DD-WRT oder Tomato-Firmware kompatibel. Wenn Sie sich nicht zutrauen, die Firmware auf Ihrem WLAN-Router zu Hause auszutauschen, können Sie auch einen bereits konfigurierten VPN-Router bei ExpressVPN kaufen.

Netflix-VPN für Regionen außerhalb der USA

Ich habe kürzlich auch andere unterstützte Regionen in die Vergleichstabelle am Anfang der Seite aufgenommen. Im Gegensatz zu US-Netflix teste ich diese Regionen aber nicht täglich, lassen Sie mich daher bitte wissen, wenn Sie Fehler in der Tabelle finden. NordVPN, das beim Netflix-Streamen innerhalb der USA nicht so schnell ist wie meine Top-Empfehlungen, unterstützt eine recht große Anzahl an Regionen.

Eine andere zuverlässige Option für das Streamen von Netflix innerhalb und außerhalb der USA ist TorGuard, mit einer fest zugeordneten IP-Adresse speziell für Streaming. Sie müssen hierfür für jede Region in der Sie streamen möchten eine fest zugeordente IP-Adresse erwerben. Fest zugeordete IPs sind für die USA, Kanada, das Vereinigte Königreich,Deutschland, Frankreich, Japan und Italien verfügbar. Netflix funktioniert nicht in Regionen mit geteilten IP-Servern von TorGuard, Sie müssen eine IP speziell für Streaming kaufen (eine IP pro Netflix-Region).

Sie können 50% Nachlass sowohl für ein VPN-Package wie auch für die fest zugeordneten Streaming-IPs bekommen.

Statische Routen für Smart DNS

Einige Netflix-Apps haben für manche Geräte hartkodierte DNS-Server und funktionieren daher nur mit Smart DNS-Services wenn Sie statische Routen in Ihrem Router festlegen. Meiner Erfahrung nach benötigen ExpressVPN, MediaStreamer DNS, Roku und Chromecast diese statischen Routen, während die meisten anderen dies nicht tun. Wenn Ihr Router Ihnen nicht erlaubt statische Routen festzulegen, empfiehlt es sich, Apple TV zu benutzen, da dieses im Allgemeinen keine statischen Routen benötigt.

Das gilt nicht für VPN-Verbindungen, nur für DNS. VPN-Verbindungen benötigen dies nicht. Legen Sie folgende statische Routen in Ihren Router-Einstellungen fest.

Wenn Sie zwischen WAN oder LAN wählen können, wählen Sie LAN.

Wenn Sie metrisch wählen können, geben Sie 2 ein.

Destination IP: 8.8.8.8
Subnetzmaske: 255.255.255.255
Gateway: Ihre Router-IP

Destination IP: 8.8.4.4
Subnetzmaske: 255.255.255.255
Gateway: Ihre Router-IP

Normalerweise brauchen Sie nur diese beiden statischen Routen, sollte das nicht funktionieren können Sie noch Folgendes hinzufügen:

Destination IP: 108.175.32.0
Subnetzmaske: 255.255.240.0
Gateway: Ihre Router-IP

Destination IP: 23.246.0.0
Subnetzmaske: 255.255.192.0
Gateway: your router IP

Destination IP: 45.57.0.0
Subnetzmaske: 255.255.128.0
Gateway: your router IP

Destination IP: 185.2.220.0
Subnetzmaske: 255.255.252.0
Gateway: your router IP

Destination IP: 198.38.96.0
Subnetzmaske: 255.255.224.0
Gateway: your router IP

Destination IP: 198.45.48.0
Subnetzmaske: 255.255.240.0
Gateway: your router IP

Destination IP: 64.120.128.0
Subnetzmaske: 255.255.128.0
Gateway: your router IP

Destination IP: 64.197.128.0
Subnetzmaske: 255.255.128.0
Gateway: your router IP

Destination IP: 37.77.184.0
Subnetzmaske: 255.255.248.0
Gateway: your router IP

Ich reise und möchte US-Netflix im Ausland nutzen, in welchen Ländern funktionieren diese VPNs?

Mit den aufgeführten VPN-Anbietern sollten Sie in der Lage sein, US-Netflix in allen Ländern die Sie bereisen freizuschalten, mit Ausnahme von Ländern in denen Medien zensiert werden und VPNs aktiv durch eine Firewall blockiert werden, wie zum Beispiel China. (Schauen Sie sich hierzu die Liste der VPNs die in China funktionieren an und wählen Sie ein VPN aus das Sie auch dort benutzen können.) In ziemlich allen Ländern funktionieren die VPNs auf unserer Liste. Tatsächlich haben wir positives Feedback von Nutzern in Kanada, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Australien, Neuseeland, der Schweiz, Finnland, Norwegen, Schweden, den Niederlanden, Dänemark, Belgien, Frankreich, Israel, Spanien, Irland, Südafrika und Italien erhalten – sie alle konnten erfolgreich auf US-Netflix zugreifen!

Wie man die Netflix-App freischaltet indem man das VPN auf einen Router installiert

Wenn Sie einen Browser wie zum Beispiel Chrome oder Firefox benutzen, sollten Sie mit Hilfe jedes einzelnen der oben empfohlenen VPNs in der Lage sein, ohne Probleme amerikanisches Netflix zu schauen. Sowohl Übertragungs- wie auch DNS-Anfragen werden durch das VPN geschickt, somit kann Netflix Ihren tatsächlichen Aufenthaltsort nicht bestimmen.

Wenn Sie allerdings eine native Netflix-App benutzen, kann diese das vom VPN genutzte DNS-Routing übergehen und Anfragen an den Ihnen am nähsten gelegenen öffentlichen DNS-Server senden. So kann Netflix den Aufenthaltsort eines Nutzers bestimmen und den Zugang dementsprechend blockieren, auch wenn die VPN-App angeschaltet ist. ExpressVPN und NordVPN haben aber einen Weg gefunden dies zu umgehen, somit funktionieren beide mit der iOS- und der Android-Netlix-App. Wenn Sie eines dieser beiden VPNs benutzen, sollte dies also kein Problem darstellen.

ExpressVPN und NordVPN können die Netflix-App auf iOS- und Android-Smartphones und -Tablets freischalten. Aber andere Geräte wie Roku, Chromecast, Smart-TVs, Spielkonsolen, Fire TV, etc. unterstützen keine VPNs. Daher haben nicht einmal ExpressVPN und NordVPN eine geeignete App. Für diese Geräte müssen Sie einen Router konfigurieren oder einen bereits konfigurierten Router kaufen.

Für VPNs die nicht in der Lage sind, Netflix auf iOS- und Android-Smartphones und -Tablets freizuschalten, ist eine Router-Konfiguration auch die beste Alternative.

Das VPN muss auf dem WLAN-Router mit dem Ihr Gerät verbunden ist installiert sein. Dieser Vorgang variiert je nach der Firmware Ihres Routers, und möglicherweise müssen Sie eine neue VPN-kompatible Firmware (Tomato oder DD-WRT) auf Ihren Router spielen. Normalerweise finden Sie Informationen zur Router-Einstellung und -Konfiguration auf der Website Ihres Anbieters.

Wenn Sie sich nicht zutrauen das alles zu tun, bietet ExpressVPN auch bereits konfigurierte Router und gratis Router-Firmware, die auf bestimmten Routern installiert werden kann. Sie können ganz einfach einen Router kaufen oder die gratis Firmware auf einen kompatiblen Router spielen und sich so diese aufwändige Prozedur ersparen. So sollten Sie in der Lage sein, Netflix auf allen Geräten freizuschalten.

Sobald das VPN eingerichtet ist, müssen Sie auch Ihre Firewall so konfigurieren dass Sie DNS-Anfragen an unseren DNS-Server (oder den DNS-Server den der jeweilige VPN-Anbieter nutzt um die Netflix-Sperre zu umgehen) weiterleitet. Auch hier wenden Sie sich am besten an Ihren Anbieter um herauszufinden, wie Sie das am besten bewerkstelligen können.

Netflix-App vs. Netflix über einen Web-Browser

Je nachdem ob Sie Netflix mit einem VPN über eine App oder einen Browser schauen, können hier verschiedene Komplikationen auftreten. Netflix sperrt nicht nur IP-Adressen, es kann auch VPNs verkennen indem es den Standort Ihrer IP-Adresse und Ihres DNS-Servers vergleicht. Wenn Sie einen Web-Browser nutzen um Netflix zu schauen und Sie ein VPN installiert haben, ist der VPN-Anbieter in der Lage den Datenverkehr über den zugehörigen DNS-Server zu lenken. Auf diese Weise passen Ihr Datenverkehr und Ihr DNS-Server zusammen und Sie lösen keine Proxy-Fehlermeldung aus.

Wenn Sie Netflix als App für ein Android- oder iOS-Gerät nutzen, funktioniert dies allerdings nicht immer. Apps können die DNS-Einstellungen auf Ihrem Gerät umgehen und es dazu zwingen, den vorgegebenen ISP-Server zu nutzen. Das bedeutet dass, wenn Ihr VPN-Service eingeschaltet ist, der Standort des durch den Server gehenden Datenverkehrs nicht mit dem DNS-Server übereinstimmt, und so kann die App VPN-Nutzung erkennen. In diesem Fall wird eine Proxy-Fehlermeldung ausgelöst.

VPN für Netflix

Viele VPN-Anbieter haben noch keinen Weg gefunden dieses Problem zu lösen und Nutzern einen Netflixzugang über eine App zu ermöglichen. Allerdings haben die von uns oben aufgeführetn VPNs einen Weg gefunden, dieses Problem zu lösen.

Eine andere Strategie dieses Problem zu vermeiden ist, Ihre VPN-Software direkt auf den Router anstatt auf die einzelnen Geräte zu installieren. Auf diese Weise wird jedweder Datenverkehr der durch Ihren Router läuft (d.h. Datenverkehr der von Ihren Heimnetzwerk ausgeht) automatisch verschlüsselt. Sobald Sie Ihre VPN-Software auf Ihren Router installiert haben, müssen Sie die Einstellungen konfigurieren um DNS-Anfragen an den zu Ihrem VPN zugehörigen Server weiterzuleiten. Nun können Sie Netflix auf allen Geräten schauen, ohne eine Proxy-Fehlermeldung auszulösen. Sie finden Informationen darüber, wie man eine VPN-Software auf Ihren Router installiert und wie Sie Ihre DNS-Einstellungen konfigurieren können auf der Website Ihres VPN-Anbieters.

Schlusswort

Ich möchte niemanden dazu animieren, einen VPN-Service dazu zu benutzen um ein Copyright zu umgegen. Bitte lesen Sie sich die Nutzungsbedingungen (TOS) Ihres VPN-Anbieters und die von Netflix sorgfältig durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.