Lohnt es sich für mich, einen 4K-Monitor zu kaufen?

Kurze Antwort
Wenn Sie langfristig planen, ist der Kauf eines 4K-Monitors eine sehr gute Idee, solange Sie dazu einen Grafikprozessor haben, auf dem Spiele mit mindestens 2K laufen. Wenn für Sie Leistung im Fodergrund steht, ist ein 1080p-Monitor wahrscheinlich die klügere Wahl.

Vor ein paar Jahren kamen 4K TV-Sets auf den Markt. Die ersten Exemplare von 2013 waren ziemlich teuer und es gab wenig Grund für Kunden, tatsächlich Geld dafür auszugeben – 4K-Inhalte gab es fast nicht und die Hardware-Leistung war damals nicht annähernd gut genug, um Spiele in 4K-Auflösung anzuzeigen.

Kurz danach fielen jedoch die Preise und der Mainstream-Konsument konnte sich nun 4K TVs leisten. Dies bedeutete auch einen wichtigen Wechsel in der Gaming-Welt – eine bemerkenswerte Steigerung der Auflösung stand bevor.

4K-Monitor

Wie Sie sehen können, hat 4K ungefähr viermal soviele Pixel wie ein Full-HD-Bildschirm und daher kommt auch der Name. Oft wird es auch Ultra HD (UHD) oder 2160p genannt. Kurz danach drängten Sony und Microsoft danach, „4K Ready“ Versionen ihrer eigenen Konsolen auf den Markt zu bringen: die PlayStation 4 Pro und die Xbox One X.

Wenn Sie PC-Gamer sind, haben Sie es wahrscheinlich schonmal in Betracht gezogen, einen 4K-Monitor zu kaufen. Jetzt ist eine gute Zeit, um sich einen solchen Monitor anzuschaffen, da es endlich erschwingliche 4K-Gaming-Monitore von hoher Qualität gibt.

Aber es gibt natürlich verschiedene Vor- und Nachteile, die ein solches beeindruckendes Stück Technik mit sich bringt und wir werden unser Bestes tun, um sie in diesem Artikel zu erläutern.

Vorteile

Grössere Bildschirme’‘

4K-Monitor

Wie Sie vielleicht wissen, ist ein 24-Zoll-Diagonal ideal für Full-HD-Monitore. Bei allem, was grosser ist, bemerkt man die individuellen Pixel, was die Monitore ungeeignet zum Nahschauen machen.

4K-Monitore können jedoch extrem scharfe Bilder auf viel grösseren Bildschirmen produzieren, ohne dass die Pixel für das blosse Auge sichtbar werden. Für diese Monitore sind 27 Zoll ideal, da etwas grösseres unkomfortabel für die Augen wäre, wenn man von Nahem schaut.

Mit diesen grösseren Bildschirmen und einer 4K-Auflösung, bekommen Sie eine viel grössere Arbeitsfläche ohne jeglichen Schärfeverlust.Tatsächlich erhalten Sie ein viel schärferes Bild als auf einem 24-Zoll Full-HD-Monitor. Was das Gamen betrifft, kann man auf diesem Monitor auch kleine Details besser sehen und der Alias-Effekt wird stark reduziert.

Bessere In-Game Visuals

Manche mögen sagen, dass es keinen Sinn hat, eine 4K-Auflösung auf einem so “kleinen” Monitor von 27 Zoll zu haben, aber das ist einfach falsch.

Mit 4K bekommen Sie ein tolles Tiefengefühl zum Bild, die Art von Tiefe, die an 3D grenzt, aber ohne die nervenden Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen, Schwindel oder 3D-Brillen tragen zu müssen.

Schauen Sie sich nur folgendes Video an:

Der Unterschied zwischen 1080p und 2160p ist auch dann sichtbar, wenn Sie sich das Video auf einem 1080p Display anschauen. Sogar wenn Sie ein Spiel in 4K oder niedrigerer Einstellung spielen, wird es besser aussehen, als in 1080p maximiert.

Es ist Zukunftssicher

4K-Monitore sind erst vor kurzem vorgestellt worden und sie werden die nächste Zeit aktuell bleiben. Die Display-Technologie wird sich in den nächsten paar Jahren nicht bedeutend verbessern, also können Sie ruhig in qualitativ hohe 4K Gaming-Monitore investieren, ohne Angst zu haben, dass sie nächstes Jahr spottbillig werden.

Die Wahrheit ist, dass manche Unternehmen bereits 5K Displays auf den Markt bringen, aber diese und potenziell höhere Auflösungen zielen nur auf Professionals ab, da es keine entsprechend starke Hardware gibt.

Wo wir schon beim Thema sind…

Nachteile

Leistungsfähige Hardware Erforderlich

Im Moment GTX 1070 und GTX 1080, sowohl auch deren Ti Varianten (neuere Versionen werden empfohlen, da diese aktueller sind und bessere Spezifikationen haben) die einzigen Grafikkarten, die die neuesten AAA-Spiele in 4K laufen lassen können,

Mit einer GTX 1070 Ti, sind Sie auch im Stande, die meisten Titel bei mehr als 30 FPS laufen zu lassen, wobei eine GTX 1080 Ti das einzige GPU ist, dass Spiele in 4K bei 60 FPS spielen kann. Sie können sich zwar auf SLI oder CrossFireX verlassen, um bessere 4K Bildfrequenzen zu bekommen, aber dies ist keine kosteneffektive Lösung, ausser wenn Sie eine neue 2K Gaming-Karte mit der, die sie bereits haben, benutzen.

Fragwürdige Kompatibilität

Nicht alle Spiele oder Programme unterstützen 4K-Auflösungen. Dies stimmt besonders für ältere Titel, die hochskaliert werden müssen, um in 4K richtig angezeigt werden zu können. Schlussendlich wird ein hochskaliertes 1080p Bild niemals so gut aussehen, als ein natives 2160p Bild.

Teuer

Natürlich sind 4K-Monitore und besonders die zum Gaming geeigneten 4K-Monitore teuer.

Beachten Sie, dass Sie nicht nur 4K-Auflösung brauchen. Sie brauchen auch eine hohe Bildwiederholrate, eine niedrige Reaktionszeit und relevante Technologie wie G-Sync oder FreeSync, und mehr. Erwarten Sie also nicht, einen guten 4K-Gaming-Monitor für unter 500$ zu finden, ausser Sie kaufen ihn gebraucht oder mit einem Rabatt.

Schlussfolgerung

Schlussendlich, ist es ein 4K-Monitor wert? Definitiv. Sie setzen In-Game Visuals auf ein ganz neues Level, dass in 1080p einfach unerreichbar ist. Die wichtigere Frage ist: Sollten Sie sich einen beschaffen?

Diese Frage ist etwas knifflig. Es hängt alles von Ihren Anforderungen und Ihrer Situation ab. Wir empfehlen Ihnen von ganzem Herzen einen 4K-Monitor, falls Ihr Gaming auf eine 2K-Auflösung abzielt oder wenn Sie einfach Ihren jetzigen PC aus diesem Grund updaten. Die Gründe dafür sind:

  1. 2K wird auf einem 4K-Monitor gut aussehen.
  2. Sie können die Auflösung bis zu 4K verbessern, wenn Sie möchten und bei 2K bleiben, wenn Sie Leistung brauchen.
  3. Der Preisunterschied zwischen den guten 2K- und 4K-Monitoren ist nicht allzu gross.
  4. Wenn Sie sich einen 2K-Monitor beschaffen, werden Sie bald auf 4K upgraden müssen und deshalb ist es kosteneffektiver, wenn Sie sich direct einen 4K-Monitor kaufen.

Umgekehrt, wenn Sie nicht planen, einen 4K/2K-werte GPU in absehbarer Zeit zu kaufen und Sie müssen sich einen neuen Monitor anschaffen, empfehlen wir, erstmal bei 1080p zu bleiben. Die Monitore und Grafikkarten werden in den nächsten paar Jahren preisgünstiger werden und dies wäre eine Bessere Möglichkeit, um upzugrade – besonders wenn Sie ein begrenztes Budget haben.

Weiterlesen:
Gaming Monitor Test
Monitor für bildbearbeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.