Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :

Günstige Smartphones Test 2019: Günstige smartphones ohne vertrag – Welches ist das beste?

/
/
/
13 Views

Die besten günstigen Smartphones, die man heute kaufen kann: Sichern Sie sich ein großartiges günstiges Smartphone-Angebot

Suchen Sie nach den besten günstigen Smartphones, die 2019 erhältlich sind, dann sind Sie hier genau richtig. Willkommen zu unserer Liste der besten günstigen Smartphone auf dem Markt – ein sorgfältig zusammengestellter Guide, der Ihnen die besten günstigen Mobiltelefone auflistet.

Wir sind davon überzeugt, dass das Honor 10 das beste günstige Smartphone ist, das Sie sich zulegen können. Es zeichnet sich durch all die Prestige und die hohe Qualität eines Flaggschiffs aus und eine hervorragende Mobile-Gaming-Leistung aus – und das, ohne den üblichen hohen Preis für ein solches Angebot.

Natürlich kann es allerdings sein, dass das Honor 10 einfach nicht die richtige Wahl für Sie ist. Das gilt besonders, falls Sie nach etwas wirklich Günstigem suchen oder einfach einen anderen Hersteller bevorzugen. Wir haben Ihnen daher eine Liste der besten günstigen Smartphones zusammengestellt.

Unsere Liste enthält außerdem ein paar Kauf-Tipps, die Ihnen dabei helfen, das beste günstige Smartphone für Ihre Anforderungen zu finden.

So finden Sie das beste günstige Smartphone für Ihre Anforderungen

Flaggschiff-Smartphones sind schön und gut. Sie sind unheimlich schnell, haben ein ausgereiftes Design und zahlreiche Zusatzfunktionen. Ein solches Angebot hat allerdings einen hohen Preis.

Suchen Sie nach einer Alternative zu einem dieser teuren Smartphones oder einfach das richtige Smartphone für Ihre Kinder, dann helfen wir Ihnen gerne weiter.

Sämtliche Smartphones auf unserer Liste sind bezahlbar. Wir haben lediglich die besten Angebote ausgewählt, die nicht an der Hardware, dem Design oder den Funktionen sparen. Wir empfehlen Ihnen außerdem nur die günstigen Smartphones, die wir selbst gerne nutzen würden.

Wir sind ganz einfach der Meinung, dass weniger zahlen nicht gleich bedeuten muss, dass Sie ein Smartphone haben, dass sich günstig anfühlt.

Sie sollten außerdem auf die Premium-Funktionen hochwertigerer Smartphones wie einen Fingerabdruck-Sensor, Wasserfestigkeit oder eine ausgezeichnete Kamera achten.

Die besten günstigen Smartphones, die man heute kaufen kann: Sichern Sie sich ein günstiges Smartphone-Angebot

OnePlus 6T

Das beste Smartphone für ca. 579 euros

OnePlus 6TDeswegen lohnt sich der Kauf: Das OnePlus 6T sieht mit dem großen Bildschirm und dem stylischen Design besonders ansprechend aus und zeichnet sich durch jede Menge Prozessorleistung aus. Es ist außerdem mit einer leistungsstarken Dual-Linsen-Kamera ausgestattet.

Für diese Personen ist das Smartphone geeignet: Für jeden, der ein Flaggschiff-Smartphone mit einer klassischen Android-Oberfläche zu einem günstigeren Preis als das Google Pixel 3 sucht.

Obwohl der Einstiegspreis von 579 euros bedeutet, dass es sich um das bisher teuerste OnePlus Smartphone handelt, das bisher angeboten wurde, wird es schwer werden, zu einem vergleichbaren Preis ein besseres Angebot zu finden. Das OnePlus 6T verkleinert den Notch auf einen kleinen Punkt für die Kamera und macht die Ränder zusätzlich schmaler, um einen großen Bildschirm in das kompakte integrieren zu können.

Der Fingerabdruck-Sensor befindet sich direkt im Bildschirm und hinten ist eine Kamera mit zwei Objektiven integriert. Die Kombination aus einem 16 und einem 20 Megapixel Objektiv sorgt für einen starken Bokeh-Effekt, bei dem der Hintergrund in Ihren Aufnahmen verschwommen dargestellt wird. Dieser ist am besten im Portrait-Modus und mit Hilfe der speziellen Bokeh-Effekte sichtbar. Die Inklusion optischer Bildstabilisierung und einer Blende von f/1.7 sorgt außerdem für eine besonders gute Performance bei schlechten Lichtverhältnissen. Das OnePlus 5T kann darüber hinaus Slow-Motion-Videos aufnehmen und es gibt zusätzlich eine 16 Megapixel Frontkamera für detaillierte Selfie-Aufnahmen.

Sie wollen den schnellsten Qualcomm Prozessor für Ihr Smartphone? Das OnePlus 6T ist mit einem Snapdragon 845 ausgestattet. Hierbei handelt es sich um denselben CPU wie beim Samsung Galaxy S9, Sony Xperia XZ3 und Google Pixe 3 — Smartphones, die mehr als 700 euros pro Stück kosten. Hinzu kommt, dass es Ihnen dabei sogar mehr RAM anbietet. Sie haben die Wahl, ob Sie sich für 6GB RAM und 128GB Speicherplatz oder 8GB RAM und 128GB oder 256GB Speicherplatz entscheiden. 8GB RAM sind etwas übertrieben. Der größere Speicherplatz ist aber durchaus einen höheren Preis wert, da das OnePlus 6T leider nicht mit einem MicroSD Kartenslot ausgestattet ist.

Der 6.41-Zoll Full-Optic-AMOLED Bildschirm hat eine Auflösung von 2,340 x 1,080-Pixel, was wirklich großartig aussieht und die meisten unheimlich beeindrucken wird. Sie erhalten außerdem Bluetooth 5 für eine schnellere Konnektivität und eine bessere Reichweite sowie AptX HD Bluetooth für die bestmögliche Wireless-Audio-Performance, was sehr praktisch ist, da das OnePlus im 6T auf den traditionellen 3.5 mm Klinkenanschluss verzichtet. Das OnePlus ist zudem mit einer urheberrechtlich geschützten Schnelllade-Technologie namens Dash Charge ausgestattet, durch die der Akku nach nur 30 Minuten Aufladung einen ganzen Tag hält. Wo wir gerade beim Akku sind: Das OnePlus 6T hat eine Kapazität von 3,700mAh und kann über einen USB-C Port aufgeladen werden.

Einer der größten Vorteile des OnePlus 6T ist die reibungslose und leicht zugängliche Benutzererfahrung. Das OxygenOS Betriebssystem läuft auf Android 9 Pie und die Benutzererfahrung weicht nicht allzu stark von der Android-Benutzererfahrung des Google Pixel Smartphones ab. Das OnePlus ist zudem mit zahlreichen praktischen Funktionen wie einem Lesemodus; einem smarten anpassbaren Kontrast zur Nutzung des Smartphones im Outdoor-Bereich; einem Slide-in-Shortcut und einer Informationsseite namens Shelf sowie Gesten wie Doppeltippen zum Aktivieren des Bildschirms ausgestattet.

Zu den Nachteilen zählen die fehlende IP-Zertifizierung für Wasserresistenz, die fehlende Unterstützung von Wireless Charging sowie die Kamera, die nicht die leistungsstärkste ist. Für den Preis von 579 euros erhalten Sie allerdings eine gleichwertige, wenn nicht bessere Performance als mit einem Galaxy S9 ohne die Extras. Das ist ein erstaunlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für ein Smartphone, dessen Kauf Sie nicht bereuen werden.

Apple iPhone 8

Das beste günstige(re) iPhone

Apple iPhone 8Deswegen lohnt sich der Kauf: Das Apple iPhone 8 ist ein relativ bezahlbares iPhone mit ähnlichen Spezifikationen wie das iPhone X von 2017 und einer leistungsstarken Kamera.

Für diese Personen ist das Smartphone geeignet: Für jeden, der nach einem iPhone sucht und ein begrenztes Budget hat.

Hierbei handelt es sich um die beste Wahl für Apple-Fans, die nach einem Schnäppchen suchen und gerne ein iPhone besitzen wollen. Obwohl es das teuerste Smartphone auf unserer Liste ist, ist es trotzdem eine gute Wahl, falls Sie es auf ein günstiges iPhone abgesehen haben. Das Smartphone ist mit ähnlichen Funktionen wie das iPhone X ausgestattet, hat allerdings gleichzeitig ein älteres, bekannteres Design. Haben Sie das Gefühl, dass moderne Smartphones einfach zu groß werden, interessieren sich nicht für den Trend hin zu randlosen Smartphones oder Gesichtserkennung, dann ist das iPhone 8 genau die richtige Wahl für Sie.

Das iPhone 8 ist mit demselben bionischen Prozessor wie das X und das 8 Plus ausgestattet und hat gleichzeitig 2GB RAM. Das klingt zunächst nicht allzu eindrucksvoll. Beachtet man aber die tatsächliche Performance, dann ist das Smartphone unheimlich schnell und schlägt sogar viele teurere Angebote.

Das Handy ist außerdem mit einer großartigen 12MP Kamera ausgestattet, die scharfe, natürlich aussehende Fotos macht und auch Live Fotos unterstützt. Darüber hinaus hat es noch eine 7MP Frontkamera. Ein Portrait-Modus wird allerdings nicht angeboten. Stattdessen erhalten Sie Touch-ID, Siri und NFC für Apple Pay.

Der 4,7-Zoll Bildschirm ist scharf, die iOS Plattform ist einfach zu verwenden und Sie erhalten Zugang zu einer exzellenten Bibliothek mit Apps und Spielen. Der Akku hat nur 1,821mAh, hält allerdings den gesamten Tag. Darüber hinaus wird kabelloses Aufladen unterstützt. Es ist auch möglich, das iPhone noch schneller zu laden. In diesem Fall benötigen Sie allerdings das Kabel und den Adapter.

Das iPhone hat einen Speicher von 64GB, was für die meisten Personen vollkommen ausreichend ist. Es hat darüber hinaus ein IP67 Rating, was bedeutet, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, falls es mal ins Wasser fallen sollte. Ein möglicher Nachteil? Das iPhone hat keinen Klinkeneingang. Stattdessen erhalten Sie einen 3.5mm auf Lightning Adapter.

Günstigere iPhones und das iPhone XR

Interessieren Sie sich nicht für Secondhand- oder aufbereitete Angebote, dann sind Ihre einzig günstigeren Optionen das iPhone 7(128GB) für 329 euros und das iPhone 7 Plus (128GB) für 679 euros. Beides sind noch immer gute Geräte – besonders das 7 Plus mit zwei Objektiven und Portrait-Modus. Wir sind allerdings der Meinung, dass es sich durchaus lohnt, etwas mehr zu bezahlen und sich das iPhone 8 zuzulegen, da die zusätzliche Leistung dafür sorgt, dass Sie es sehr viel länger nutzen können.

Wenn Sie sowieso schon 600 euros ausgeben, dann überlegen Sie vielleicht auch, ob sich das iPhone XR für 180 euros mehr lohnen könnte. Ist Ihr Budget mit 600 euros aber bereits voll ausgereizt, dann entscheiden Sie sich für das iPhone8. Können Sie dagegen etwas mehr zahlen, dann gönnen Sie sich das farbenfrohe iPhone XR. Dieses ist mit einem leistungsstarken bionischen A12 Prozessor und Gesichtserkennung für Selfies im Portrait-Modus ausgestattet. Sie profitieren außerdem von Smart HDR und einem KI-betriebenen Portrait-Modus in der rückseitigen Kamera, der auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut nutzbar ist. Für 750 euros ist das das beste Smartphone, das Sie sich zulegen können. Unserer Meinung nach sind die Upgrades des XS und XS Max die zusätzliche Ausgabe von 250 euros nicht wirklich wert.

Nokia 6.1

Das beste Smartphone für unter 200 euros

Nokia 6.1Für diese Personen ist das Smartphone geeignet: Absolute Android-Fans mit einem begrenzten Budget, die nach Leistung und Style suchen.

Das Nokia 6.1 zeichnet sich durch ein widerstandsfähiges, etwas klobiges Metall-Design mit anodisierten Kupfer-, Eisen oder Gold-Aktzenten aus (je nachdem, für welche Farbe Sie sich entscheiden). Es hat außerdem ein wertiges Gewicht und fühlt sich an, als wäre es teurer als es ist. Die großen Ränder um den 16:9 Bildschirm lassen es allerdings ein wenig altmodisch aussehen.

Das Nokia 6.1 hat einen 5.5 Zoll IPS LCD-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1080 Pixel. Es ist zwar ein wenig dunkel, bei den meisten Lichtverhältnissen aber perfekt lesbar und gut genug für den Preis. Der enthaltene Prozessor ist ein Qualcomm Snapdragon 630, der in unseren Tests sehr gut abgeschnitten hat. Hinzu kommen 3GB RAM mit einem internen Speicher von 32GB oder 4GB RAM mit einem internen Speicher von 64GB.

Wie bei den meisten günstigen Smartphones, wurde auch hier etwas an der Kamera gespart. Das 16MP Objektiv mit einer Blende von f/2.0 und Zeiss-Optik ist allerdings in der Lage, ab und zu ziemlich gute Bilder zu machen – zumindest bei guten Lichtverhältnissen. Bei wenig Licht oder in der Nacht sind die Aufnahmen weniger gut. Hinzu kommt, dass es kein zweites Objektiv für den Bokeh-Effekt gibt. Die Frontkamera hat 8 Megapixel und kann für Gruppen-Selfies Weitwinkel-Bilder machen.

Der 3,000mAh Akku versorgt das Smartphone mit ausreichend Leistung für den gesamten Tag. Hinten gibt es außerdem einem Fingerabdruck-Sensor. Einer der größten Vorteile des Nokia 6.1 ist die völlige Abwesenheit von unnötiger Software. Als Android One Phone gibt es kein Hersteller „Betriebssystem“ und auch kein Theme, das die Benutzeroberfläche einnimmt. Sie können zudem mit schnellen, langfristigen Software-Updates rechnen, was bei günstigen Smartphones eine ziemliche Seltenheit ist.

Das Smartphone ist darüber hinaus mit NFC ausgestattet und bietet Ihnen Unterstützung für Google Pay, was bei günstigen Modellen ebenfalls häufig eingespart wird. Hinzu kommt die Unterstützung von Bluetooth 5. Leider ist das Nokia 6.1 allerdings nicht wasserfest. Insgesamt handelt es sich für das Geld trotzdem um ein ausgezeichnetes Angebot.

Wie wäre es mit einem 150 euros Moto G6

Die Moto G Produktreihe ist schon seit einigen Jahren unsere Go-To Auswahl, wenn es um günstige Smartphones geht. Obwohl sich Motorola jedes Jahr gegen mehr Konkurrenten durchsetzen muss, ist das Moto G6 noch immer eine exzellente Wahl für Ihr Geld. Die Performance wird zwar nicht so gut wie die des Nokia 6.1 sein, trotzdem erhalten Sie von HMD Global allerdings eine bessere Software-Unterstützung. Mit der Kamera hat das Moto G6 jedoch leicht die Nase vorn. Das Smartphone ist außerdem mit einem 5.7 Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel ausgestattet, der damit schärfer und größer als der des Nokia 6.1 ist. Sie erhalten außerdem einen 3.000mAh Akku, der den gesamten Tag über hält. Sollte das Moto G6 nicht erhältlich sein, dann können Sie sich auch für das umso bessere Moto G6 Plus entscheiden.

Redmi Note 6 Pro

Redmi Note 6 Pro

Die Redmi Note 5 Serie kam im Februar 2018 mit der bis dahin neuen Pro-Variante auf den Markt. Nur acht Monate später hat das Unternehmen schließlich den Nachfolger, das Redmi Note 6 Pro, angekündigt.

Das Redmi Note 6 Pro hält sich ganz an die Erfolgsformel des Vorgängers. Es ist modern und als bestes Mittelklasse-Smartphone auf dem Markt sehr beliebt.

Das Redmi Note 6 Pro zeichnet sich außerdem durch die gute Verarbeitung aus. Das Metall sieht sehr solide aus, wird allerdings mit Sicherheit keine Schönheitswettbewerbe gewinnen. Honow und HMD Global verbessern stetig ihr Design und ich hoffe, dass das Xiaomi 2019 dasselbe tun wird.

Vergleicht man es mit dem Redmi Note 5 Pro, dann ist der Bildschirm das erste, was einem am Redmi Note 6 Pro auffällt. Schließlich ist es mit einem größeren 6,26 Zoll Bildschirm mit einem großen Notch ausgestattet. Durch den Notch schafft es Xiaomi, die Bildschirmgröße im selben Smartphone-Formfaktor zu vergrößern. Ein Großteil der zusätzlichen Bildschirmgröße wird allerdings vom Notch selbst eingenommen. Im Grunde bietet der Notch damit keinen wirklichen Vorteil. Wahrscheinlich wollte Xiaomi damit einfach mit dem Trend mithalten.

Das Panel des Redmi Note 6 Pro sieht sehr viel besser als bei seinem Vorgänger aus. Auch die Farben sind sehr leuchtend und Bilder und Text werden angenehm scharf angezeigt. Die Blickwinkel sind ebenfalls sehr gut.

Für ein Smartphone dieser Preisklasse bietet Ihnen das Redmi Note 6 Pro damit mit Sicherheit den besten Bildschirm auf dem Markt an.

Ansonsten ist das Redmi Note 6 Pro mit derselben Hardware wie sein Vorgänger ausgestattet. Als es an den Markt kam, waren viele daher ziemlich enttäuscht. Der Qualcomm Snapdragon 636 Prozessor mit 4GB oder 6GB RAM war Anfang 2018 noch ziemlich aufregend. Anfang 2019 sieht das allerdings anders aus.

Der Snapdragon 636 ist mit acht Kryo 260 Kernen mit 1.8GHz ausgestattet. Trotzdem wäre natürlich ein Upgrade auf den neuesten Snapdragon 660 schön gewesen.

Trotzdem ist das Redmi Note 6 Pro ein solides Mittelklasse-Smartphone, das alles, was man so mit einem Smartphone anstellt, mit Leichtigkeit bewältigen kann– und das, obwohl es sich weder um das leistungsstärkste, noch um das schnellste Modell auf dem Markt handelt. Es ist eben einfach ein merkwürdiger Konflikt: Der Snapdragon 636 funktioniert ausgezeichnet und ich hatte bei der Nutzung absolut keine Probleme. Achten Sie aber auf die genauen Produktmerkmale, dann werden Sie wahrscheinlich weniger beeindruckt sein.

Dasselbe gilt für den Akku. Der große 4,000mAh Akku hält ca. 1,5 Tage. Das Smartphone enthält allerdings auch ein 5V/2A Ladegerät.

Fotos sind ein Bereich, in dem sich das Redmi Note 6 Pro im Vergleich zur letzten Generation wirklich verbessert hat – und das, obwohl auch das Redmi Note 5 Pro mit einer der besten Kameras seiner Zeit ausgestattet ist.

Das Unternehmen hat die 12MP und 5MP Kamera-Konfigurierung auf der Rückseite beibehalten und der Hauptsensor hat mittlerweile Dual-Pixel Autofokus und eine verbesserte Blende von f/1.9, wodurch mehr Licht als beim Redmi Note 5 Pro mit einer Blende von f/2.2 einfallen kann. Der zweite Tiefensensor ist hilfreich für Bokeh- und Portrait-Aufnahmen.

Auch vorne befindet sich mittlerweile eine Dual-Kamera. Die 20 MP Selfie-Kamera ist mit einem zweiten 2MP Sensor für mehr Tiefenschärfe ausgestattet. Der Hauptsensor nutzt eine 4-in-1 Pixel-Binning-Methode für eine effektive Pixelgröße von 1.8 Mikrometern.

Entsprechend den neuesten Trends 2018, nutzt das Redmi Note 6 Pro einen KI-Szenenerkennung. Die Kamera auf der Rückseite erkennt mit Hilfe der künstlichen Intelligenz 32 und die Frontkamera 12 Szenen. Der KI-Modus ist automatisch ausgestellt. Sobald man ihn einschaltet, sind die Ergebnisse manchmal besser und manchmal schlechter. Trotzdem macht das Redmi Note 6 Pro ausgezeichnete Fotos – obwohl man sich nicht immer sicher sein kann, ob der Beitrag der KI wirklich smart ist.

Insgesamt zählt die Kamera des Redmi Note 6 Pro zu den Highlights des Smartphones. Gleichzeitig ist es auch der Bereich, auf den Xiaomi bei der Entwicklung der neuen Version mehr als auf andere Bereiche geachtet hat.

Das Redmi Note 6 Pro läuft mit MIUI 10, Xiaomis eigener Benutzeroberfläche. MIUI 10 basiert auf Android 8.1 Oreo, was für ein Smartphone von Ende 2018 etwas enttäuschend ist. Bisher Xiaomi hat keinen Zeitplan für ein Android Pie Update angegeben. Hinzu kommt, dass das Unternehmen nicht gerade dafür bekannt ist, Updates besonders schnell umzusetzen.

Die Software ist jedoch ziemlich gut optimiert und hat bei alltäglichen Aufgaben keinerlei Probleme. In meiner Erfahrung schienen sich die Apps schneller als mit dem Redmi Note 5 Pro zu öffnen und die allgemeine Benutzererfahrung ist ziemlich zügig.

MIUI zählt zu den beliebteren Android-Anpassungen. Es ist zwar etwas aufgedunsen, gleichzeitig aber auch mit zahlreichen Funktionen ausgestattet und hat daher so einige Fans. Mit der enthaltenen Hardware bietet Ihnen das Redmi Note 6 Pro eine Nutzung ohne Performance-Probleme an.

Unser Fazit

Insgesamt ist das Redmi Note 6 Pro ein wirklich großartiges Angebot. Es bietet Ihnen ein fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis mit einer ausgezeichneten Kamera und einer verlässlichen Performance. Technisch hätte es zwar noch mehr Finesse vertragen können. trotzdem handelt es sich für die meisten Benutzer aber um einen sehr guten Kauf.

Xiaomi Mi A2

Xiaomi Mi A2Das Xiaomi Mi A2 ist ein interessantes Smartphone, das darauf abzielt, in die Fußstapfen seines Vorgängers zu treten. Das Mi A1 ist ein ziemlich beliebtes Smartphone und Xiaomi erhofft sich, mit dem Mi A2 denselben oder vielleicht sogar noch mehr Erfolg zu erzielen.

Das Design und die Verarbeitung des Mi A2 sind wirklich ausgezeichnet. Der Alu-Unibody ist eine nette Abwechslung zu den vielen Smartphone aus weniger widerstandsfähigen Materialien. Das Smartphone legt außerdem besonderen Wert auf Details wie eine Fingerabdruck-abweisende Beschichtung.

Der Bildschirm des Mi A2 hat seine Vor- und Nachteile. Hätte Xiaomi zusätzlich einen funktionierenden, kalibrierten sRGB Modus integriert, dann wäre es ein ausgezeichneter Bildschirm. Da dies aber leider nicht der Fall ist, gibt das Smartphone ungenaue Farben ohne Farbprofil aus. Zu seinen Stärken zählen gute Blickwinkel, eine sehr geringe Farbverschiebung und eine großartige Schärfe. Die Nachteile umfassen die niedrige Helligkeit und einen pinken Farbstich, der sich auf die Genauigkeit der Grauskala auswirkt.

In Hinsicht auf die System-Performance ist das Mi A2 ziemlich beneidenswert. Der Snapdragon 660 CPU ist ein etablierter Prozessor und die tatsächliche Performance ist für den Preis ausgesprochen gut. Auf der anderen Seite ist die GPU Performance allerdings weniger eindrucksvoll. Das ist jedoch eher die Schuld von Qualcomm, die ihre Mittelklasse-GPUs nicht besonders schnell upgraden und daher stark hinter den Flagschiff-GPUs zurückgefallen sind. Das RAM Management ist vollkommen okay. Anstelle von eMMMC 5.0 wäre aber ein UFS-Speicher wünschenswert gewesen, da die Speichergeschwindigkeit ein Bereich ist, in dem das Defizit im Vergleich zu den Flaggschiff-Angeboten recht hoch ist.

Die Dual-Kamera des Mi A2 ist ein weiterer Pluspunkt. Die Bildqualität ist bei fast allen Konditionen gut. Trotzdem sollten jedoch die Probleme mit der HDR-Automatik behoben werden, um das volle Potenzial der Kamera nutzen zu können. Auch schlechte Lichtverhältnisse werden von der Kamera gut kompensiert. Wie erwartet, ist sie allerdings schlechter als die der teureren Smartphones.

Dieselben Stärken und Schwächen sind auch bei Videoaufnahmen feststellbar. Den EIS bei 1080p@60fps Videos zu sehen, war eine ziemliche Überraschung und der EIS funktioniert im Allgemeinen sehr gut. Die Belichtung und die Details weisen einige Schwächen auf, aber alles in allem bietet Ihnen das Mi A2 eine sehr smarte Kamera zum erschwinglichen Preis. Es lohnt sich auch zu wiederholen, dass Sie in Hinsicht auf die Bild- und Videoqualität zu diesem Preis keine besseren Angebote finden werden.

Im Audio-Bereich hat das Mi A2 die größten Probleme. Zu diesem Preis haben sich die meisten Smartphone-Hersteller entschieden, den 3.5mm Klinkenanschluss beizubehalten. Das Mi A2 hat allerdings den Weg der teureren Xiaomi Smartphone eingeschlagen und ihn weggelassen. Dieser Umstand kann sich auf die Benutzerfreundlichkeit im Alltag auswirken und ist daher nichts, was ich befürworten möchte.

Auch die Software-Erfahrung ist ein positiver Faktor. Android One führt monatliche Sicherheits-Updates durch und die standardmäßige Android 8.1 Oreo Benutzererfahrung ist großartig. Und mit dem Android Pie Update wird dieser Punkt nur noch besser werden. Achtet man allerdings lediglich auf Extra-Funktionen als einziges Kriterium, dann könnte man die Software-Erfahrung als eine der Schwächen des Smartphones bezeichnen.

Der Akku hält trotz der recht kleinen Kapazität von 3,010mAh ziemlich lange. Ein Upgrade auf eine Akku-Kapazität von 4,000mAh wäre dagegen jedoch noch besser gewesen. Das bedeutet auch, dass Xiaomi eine recht einfache Aufwertungsmöglichkeit versäumt hat.

Als letztes kommen wir zum Preis. Die Speicher-Variante des Mi A2 von 4GB RAM/64GB ist in Europa für 280€ erhältlich. Der Hauptkonkurrent des Smartphones ist das Honor Play, das mit einem Preis von 329€in Europa etwas mehr kostet. Das Honor Play hat dafür eine schnellere Hardware, einen größeren Bildschirm mit einem Notch und einen größeren Akku. Das Mi A2 hat jedoch seine eigenen Vorteile; nämlich Android One und den niedrigeren Kaufpreis.

Das Xiaomi Redmi Note 5 Pro/Redmi Note 5 mit KI-Dual-Kamera, das Asus ZenFone Max Pro M1 und das Nokia 6.1 Plus sind zu einem niedrigeren Preis ebenfalls Konkurrenten. Das Redmi Note 5 Pro hat einen größeren Akku, einen hybriden SIM/microSD Kartenslot und einem 3.5mm Klinkenanschluss. Es ist außerdem günstiger als das Mi A2. Die Vorteile des Mi A2 beinhalten eine schnellere Hardware, eine hochwertigere Verarbeitung, Systemreinigungs-Software, bessere Kameras und schnellere Updates. Das ZenFone Max Pro M1 hat einen sehr viel größeren 5.000mAh Akku, einen microSD Kartenslot, einen 3.5mm Klinkenanschluss und einen sehr viel günstigeren Preis. In Hinsicht auf die Geschwindigkeit, die Kamera-Performance und die Verarbeitung ist das Mi A2 jedoch der klare Gewinner.

Das Mi A2 bietet Ihnen ein sehr viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als das Nokia 7 Plus, OPPO F9/F9 Pro und jegliche Samsung Mittelklasse-Smartphones. Obwohl es mehrere Merkmale mit dem Nokia 7 Plus gemeinsam hat, ist es für einen sehr viel günstigeren Preis zu haben.

Unser Fazit

Das Mi A2 ist in dieser Preiskategorie ein unschlagbar günstiges Smartphone, das gut designet ist und Ihnen eine gute Performance und Fotografie-Leistung bietet. Der Akku ist etwas enttäuschend, aber falls Ihnen die Akkulaufzeit nicht ausreichen sollte, können Sie sich jederzeit eine Powerbank zulegen.

Honor 10: Flaggschiff-Leistung zum kleinen Preis

Honor 10Flaggschiffe wie beispielsweise von Samsung und LG kosten für gewöhnlich ca. 1.000$. In den letzten Jahren sehen wir daher immer wieder “günstige Flaggschiff-Geräte“ mit ähnlichen Produktmerkmalen, aber etwas weniger Funktionen, die ca. für 500$ zu haben sind.

Honor hat sich mit seinen Produkten dem Honor 9 und dem View 10 bisher ziemlich gut geschlagen. Auch das neueste Gerät der Marke zählt in dieser Kategorie zu den besten Optionen.

Mit dem Honor 10 konzentriert sich das Unternehmen auf zwei Punkte, Design und KI, um so unter den anderen Smartphones dieser Kategorie herauszustechen.

Das Honor 10 teilt viele Merkmale mit dem Huawei P20 Pro, inklusive dem Kirin 970 Prozessor. Der Hauptunterschied ist allerdings, dass das Honor 10 schon für 399 Euro zu haben ist und damit nur ca. den halben Preis des P20 Pro für 799 Euro kostet. Obwohl somit natürlich einige Funktionen fehlen, erhalten Sie damit ein vergleichbares Angebot für sehr viel weniger Geld.

Das Honor 9 aus dem letzten Jahr ist mit einem reflektiven Muster auf der Rückseite ausgestattet, das aus 15 Schichten Glas besteht. Das Honor 10 übertrifft es jedoch mit seinem Aurora Glass Design. Das Smartphone ist außerdem mit einer „optischen Nanopartikel-Beschichtung“ in Blau oder Grün ausgestattet, die aus 15 Schichten schimmernder Farbe besteht. Und das Resultat ist wirklich beeindruckend.

Es hat außerdem einen 5.84-Zoll IPS LCD Full HD+ (2280×1080) Bildschirm, der in dieser Kategorie zu den besten zählt. Die Farben werden damit leuchtend dargestellt, der Kontrast ist großartig und der Bildschirm ist hell genug, um ihn problemlos auch bei direktem Sonnenlicht zu nutzen.

Darüber hinaus bietet Ihnen das Honor 10 zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten für den Bildschirm an: Sie können den Farbmodus anpassen (er ist automatisch auf lebendig eingestellt) und eine wärmere oder kältere Farbtemperatur auswählen. Wie die meisten Geräte, ist das Honor 10 zudem mit einem Filter für blaues Licht ausgestattet, dessen Intensität verstellt und der automatisch über die Tageszeit aktiviert werden werden kann.

Das Honor 10 ist das vierte Gerät, das mit der neuesten 10nm Hardware von HiSilicon, dem Kirin 970 ausgestattet ist. Der Prozessor bietet Ihnen eine ähnliche Performance wie Qualcomms Flaggschiffe und es gibt außerdem eine „Neural Processing Unit“ (NPU), die auf Smartphones wie dem Honor 10 für KI-Anwendungen genutzt wird.

Der Prozessor zählt zu den schnellsten auf dem Markt. Das Smartphone hat standardmäßig 4GB RAM (in Indien 6GB) und einen Speicher von 128GB, sodass nicht schwer zu erkennen ist, wieso es unter den günstigen Smartphones zu den Gewinnern zählt.

Das Honor 10 enthält dieselbe KI-Kamera wie die teureren Modelle, allerdings ohne den Nachtmodus des P20 Pro.

Das Smartphone hat einen 3400mAh Akku, der den gesamten Tag über hält.

Die Wi-Fi Performance ist adäquat und das Honor 10 erzielte bei meinen Tests konstant Geschwindigkeiten um 150Mbps. Das ist ca. die halbe Geschwindigkeit, die ich regelmäßig mit dem OnePlus6 erzielt habe.

EMUI hat eine Wi-Fi+ Funktion, die, wenn sie feststellt, dass das Wi-Fi Signal zu niedrig oder ein Netzwerk nicht mehr mit dem Internet verbunden ist, automatisch die mobilen Daten aktiviert. Sobald es in Reichweite ist, aktiviert es außerdem automatisch das Wi-Fi und verbindet sich mit dem gespeicherten Netzwerk.

Die Anrufqualität ist sehr gut gewesen und ich hatte keine Probleme, die Person am anderen Ende der Leitung zu verstehen – und das, selbst bei starken Umgebungsgeräuschen.

Für ein Gerät, das mit sehr vielen Funktionen ausgestattet ist, ist die fehlende Wasserfestigkeit allerdings ein offensichtliches Versäumnis. Das Honor 10 darf daher nicht in Berührung mit Wasser kommen und ist auch nicht vor Staub geschützt. Am Pool sollten Sie das Smartphone also eher nicht verwenden.

Wie viele der heute erhältlichen Geräten, hat das Honor 10 zwei rückseitige Kameras. Anders als das P20 Pro sind die Objektive von Leica nicht aufeinander abgestimmt. Trotzdem erhalten Sie zahlreiche Funktionen, die bei beiden Geräten ähnlich sind.

Der 16MP f/1.8 Hauptsensor ist gegenüber dem Honor 9 eine deutliche Verbesserung. Bei dem zweiten 24MP Modul handelt es sich um einen Monochrom-Sensor. Machen Sie ein Foto, dann nutzt die Kamera beide Sensoren und sorgt mit dem Monochrom-Sensor für mehr Details.

Darüber hinaus gibt es einen KI-Modus, der durch die Analyse des Fotoobjektes automatisch den Aufnahmemodus festlegt. Der Modus kann mit Hilfe eines speziellen Buttons in der Kamera-Benutzeroberfläche verstellt werden. Machen Sie draußen Fotos und dort stehen viele Bäume, dann wird der Naturmodus genutzt, um dafür zu sorgen, dass das Grün möglichst farbecht wiedergegeben wird. Insgesamt können 22 Szenen ausgewählt werden. Die Erkennung der idealen Szene dauert lediglich wenige Sekunden.

Sollten Sie das Smartphone kaufen? Na klar

Honor hat eine Produktreihe großartiger Smartphones auf den Markt gebracht, von denen das Honor 10 das beste zu sein scheint. Das Smartphone besteht sämtliche Tests mit Bravour und es gibt kein anderes Gerät, dass Ihnen zu diesem Preis denselben Wert bietet. Das Smartphone hat allerdings keine so gute Kamera wie das P20 Pro. Obwohl es das OIS zu einem Allrounder gemacht hat, bietet es Ihnen allerdings noch immer eine der besten Kamera in dieser Preisklasse.

Weiterlesen:
Handy mit Guter Kamera

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar