Die Besten Drohne mit Kamera Test und Versicherung 2018 – Einkaufsführer

Drohnen kamerasDrohnen sind super cool, und niemand der die neusten Modelle schon erlebt hat kann diese Aussage anzweifeln. Die faszinierenden Möglichkeiten, die sie bieten, um die Horizonte von Abenteuer und atemberaubenden Luftaufnahmen zu erweitern, sind unvorstellbar.

Heute werden wir die Drohnen mit den besten Kameras in 2017 vorstellen.

Und auch Leute die eigentlich keine guten Gründe haben in Drohnen zu investieren denken das ein oder andere Mal darüber nach eine zu kaufen. Richtig ?

Drohnen sind zwar super cool und ein echter Hingucker aber leider auch sehr teuer. Die meisten High-End Drohnen sind vor allem für Enthusiasten und Filmarbeit hergestellt worden. Fast alle guten High-End Drohnen bieten überragende Kameras.

Aber in diesem Guide werden wir nicht nur auf die super teuren Geräte eingehen sondern auch die besten Optionen für den kleinen Geldbeutel untersuchen. Damit kann jeder diese tolle Erfahrung endlich auch selbst erleben.

Beste Drohnenkameras 2018

Bevor wir mit allzu technischen Informationen anfangen lasst uns zuerst mitteilen, dass sich Drohnen hauptsächlich in zwei Kategorien einteilen lassen. Erstens gibt es die teuren etablierten Drohnen wie etwa die DJI Phantom 4 oder die T600 Inspire 1 von DJI, und dann gibt es noch günstigere Modelle.

Die günstigeren Modelle, aka Spielzeug-Drohen, kosten viel weniger wie zum Beispiel eine DJI Phantom 4 oder andere ähnliche Drohnen dieser Preisklasse. Allerding bieten sie trotz dem kleinen Preis oft großen Spaß. Deshalb werden hier in diesem Guide alle beiden Preiskategorien untersucht.

Also werdet ihr hier Angebote von etablierten Firmen wie DJi und GoPro sehen, sowie Angebote für Leute die einfach ein bisschen Spaß mit Drohnen haben wollen.

Bevor wir anfangen behaltet im Kopf, dass Drohnen auch oft Quadrocopter genannt werden aufgrund der Anordnung der vier Rotoren.

Es gibt hauptsächlich zwei Arten von Drohnen. Einmal die Modelle die mit einer hochauflösenden Kamera vorinstalliert ausgeliefert werden die ohne Aufwand Wahnsinns-Aufnahmen in 4K schießen können, Und dann gibt es noch die Modelle die man selbst mit einer entsprechenden Kamera ausrüsten muss.

Wenn du nun eine Drohne brauchst mit der du einfach mit deiner Familie und Freunden Spaß haben willst, werden die günstigeren Optionen wahrscheinlich besser für dich geeignet sein. Wenn du allerdings selbst im Filmbereich tätig bist oder eine High-End Lösung brauchst, dann bereite dich am besten schon mal für eine erschreckende Ausgabe vor. Denn natürlich kommt Qualität mit dem entsprechenden Preis.

1. DJI Mavic Pro – Beste tragbare Drohne (Casey Neistats Liebling)

Drohnen kameras

Die erste Drohnen-Kamera auf unserer Liste ist der berühmte DJI Mavic Pro.

Nun falls du es noch nicht weißt, Casey Neistat selbst lobte diese Drohne und ihre Fähigkeiten des Öfteren. Er hat sogar gesagt, dass diese Drohne die wahrscheinlich beste Drohne ist die er je benutzt hat. Und das hat schon was zu bedeuten!

Bevor wir beginnen, soll man wissen, dass Dà-Jiāng Innovations Science and Technology Co. (besser bekannt als DJI) ein chinesisches Unternehmen ist, das sich auf die Herstellung einiger der besten Drohnen spezialisiert hat, die wir auf dem Markt gesehen haben. Sie sind wirklich berühmt für ihre Phantom-Lineup, etwas, was wir heute auf unserer Liste sehen werden. Darüber hinaus haben sie einige andere Serien wie Inspire-Serie. Zusätzlich hat das Unternehmen sichergestellt, dass es die komplette Drohnenpalette für alle Arten von Verbrauchern hat.

Während unseres gesamten Testprozesses haben wir herausgefunden, dass DJI Mavic Pro tatsächlich eine der besten Drohnen ist, die wir bisher verwendet haben. Wir würden dann alles nun mit der aufschlussreichen Diskussion, die vor uns liegt, sagen.

Also, ohne weitere Umstände, werfen wir einen Blick auf den DJI Mavic Pro an. Abgesehen von den beeindruckenden Vorteile, werden wir uns einige der Dinge anschauen, die diese ansonsten erstaunliche Drohne zurückhalten.

Der DJI Mavic Pro ist super kompakt. Es klingt verrückt, aber die Drohne kann tatsächlich auf die Größe einer kleinen Flasche Wasser gefaltet werden.

Man kann das also überall hin mitnehmen. Ansonsten kommt Mavic Pro mit etwas ganz Besonderem, das als OcuSync-Übertragungssystem bekannt ist. Das Übertragungssystem gibt der Drohne eine Reichweite von bis zu 7 km. Der Controller kann die Drohne mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit von 64 km/h fliegen.

Der DJI Mavic Pro verfügt über spezielle Funktionen wie ActiveTrack und TapFly. Diese Funktionen sorgen dafür, dass Videoaufnahmen perfekt funktionieren. Mit der 4K-fähigen Kamera kann man Bilder in hoher Qualität mühelos aufnehmen.

Die Kamera der Drohne kann Objekte betrachten, die im Wege sind, und sie leicht vermeiden.In Kombination mit Sensorredundanz erhaltet man eine unübertroffene Flugsicherheit und Zuverlässigkeit.

Der Drohne verfügt auch über Vision-Positionierungs-Technologie, die parallel zu GPS und GLONASS funktioniert. Dies stellt sicher, dass die Drohnenpositionierung präzise bleibt, egal ob man drinnen oder draußen ist.

Dank der fortschrittlichen Sensoren und Technologien kann man den DJI Mavic mit Hilfe des Handys bequem einlenken. Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn man sich im Innenbereich wohl mit der Drohne spielen möchte.

Vorteile
  • Dies ist eine der günstigsten PROFESSIONELLEN DROHNEN (unter $ 1000)
  • OcuSync-Übertragungssystem
  • 4k Videoaufnahme
  • Leicht steuerbar drinnen und draußen.
  • Ultra Portabilität (passt leicht in eine Tasche)
  • Ungefähr 23 Minuten Batterielebensdauer
Nachteile
  • Instabil bei starken Winden
  • Benötigt ein SmartPhone zur Einlenkerung
  • Datensätze in beiden Modi (Hoch- und Querformat)

2. GoPro Karma – Eine weitere legendäre Drohne von GoPro

Drohnen kameras

Die nächste Drohne auf unserer Liste wäre vielleicht eine Überraschung sein, und der Grund ist ziemlich einfach.

GoPro ist eine wirklich gute Firma, die seit Jahren aktive Kameras entwickelt hat. Ihre kleine Kameras sind leistungsstark genug, um Videos mit echten 4K aufzunehmen. Die Kameras können überall hin mitgenommen und an fast alles montiert werden.

Natürlich dann hat GoPro den aktiven Kameramarkt einhändig dominiert. Das Unternehmen hat die Konkurrenz im Kameramarkt sprunghaft übertroffen. Lange Zeit hat nichts geschafft, den erstaunlichen Kameras von GoPro in der nahe zu kommen.

Aufgrund ihrer herausragenden Expertise in der „aktiven“ Branche entschied sich GoPro, auch in die Drohnenbranche einzusteigen. Das Ergebnis war das GoPro Karma. Viele Augenbrauen wurden über das Karma erhoben. Die Leute waren immer noch im Zweifel, bis Casey Neistat mit der ersten praktischen Videobewertung auftauchte. Das Video zeigte, wie beeindruckend und schnell das GoPro Karma ist.

Es ist wichtig zu sagen, dass diese Kritik vollständig auf den früheren Meinungen der Prototypversion basiert ist. Mit diesen Worten zweifeln wir nicht an den Fähigkeiten und dem Können des GoPro Karma. In unserer persönlichen Meinung, wenn es eine Drohne gibt die der DJI Mavic Pro herausfordert, ist es das Karma von GoPro.

Sowie der DJI Mavic Pro ist der GoPro Karma extrem tragbar. Die Flügel können in die Drohne selbst eingeklappt werden, was das Mitführen erleichtert. Das Karma ist sowohl für erfahrene als auch für Neueinsteiger extrem einfach zu bedienen. Dank der leicht verständlichen Steuerschemata und einer intuitiven Benutzeroberfläche. Die Drohne kommt mit einer App namens GoPro Passenger. Mit dieser App können Freunde die Drohne sehen und sogar die GoPro steuern.

Außer der eingebauten Kamera unterstützt die GoPro Karma tatsächlich eine Reihe von verschiedenen GoPro-Kameras. Zu den Optionen gehören Hero 4, Hero 5 Black und Hero Session. Die Drohne wird mit einem GoPro Karma-Griff geliefert, um die bestmöglichen und reibungslosesten Videoaufnahmen zu erhalten.

Vorteile
  • Es kommt mit einem Handstabilisator
  • Tragbar
  • Eingebaute Anzeige auf dem Controller
Nachteile
  • Die Software ist nicht so fortgeschritten (kein „Follow Me“ Modus)
  • Fehlende „Hindernisvermeidung“ –Funktion
  • Die Akkulaufzeit ist schlecht (GoPro behauptet, es sei 27 Minuten, aber es haltet kaum 18-20 Minuten)
  • Fehlender Abwärtspositionierungssensor

3. DJI Phantom 4 – Beste professionelle Drohne in dieser Liste

Drohnen kameras

Wir treten jetzt ein bisschen zurück und sprechen über einige Legenden.

Vor allem der einzige Grund warum es nicht in unserer Top-Position ist, ist weil es riesig und von einem sperrigen Design handelt, was es im Vergleich zu Mavic oder Karma weniger tragbar macht. Abgesehen davon ist dies die professionellsten Kamera Drone da draußen.

Für diejenigen, die es nicht wissen, ist der DJI Phantom 4 vielleicht die beliebteste Drohne, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Falls man sich fragt, wie gut das ist, benutzt Casey Neistat diese Drohn, und hat tatsächlich insgesamt 7 Phantom 4s.

Das sollte die einzige Grund sein, was man braucht, um diese Drohne zu kaufen.Aber für diejenigen, die mehr als nur eine persönliche Vorliebe suchen, keine Sorge, wir haben dich abgedeckt. Wir haben es geschafft, den DJI Phantom 4 in die Hände zu bekommen, und unser Testprozess hat gezeigt, dass dies tatsächlich eine der besten Drohnen ist, die es auf dem Markt gibt. Falls man fragt, wie es so gut ist, schauen unsere vollständige Rezension an.

Der DJI Phantom 4 bietet sowohl die Fähigkeit zum Start als auch die Fähigkeit, alleine nach Hause zu kommen. Der Dank geht an seine brillante GPS-Technologie. Der Phantom 4 ist extrem einfach zu bedienen und verfügt über eine App, mit der man alle brillanten Kamerafunktionen einfach und bequem steuern und überwachen kann. Die Kamera des Phantom 4 ist extrem gut verarbeitet und lässt den Nutzer problemlos Videos in 4K mit 30 fps aufnehmen. Darüber hinaus unterstützt die Kamera auch die maximale Auflösung von 12 Megapixeln in Fotos.

Die Kamera verfügt über ein beeindruckendes f/2,8-Objektiv, das ein breiteres Sichtfeld bietet,für diejenigen die extrem scharfe, detailreiche und klare Bilder wünschen. Die Drohne kommt auch mit einer Technologie namens Gimbal Stabilisierungstechnologie. Diese Technologie ist gut genug, um den Benutzern eine großartige Hover-Funktion zu bieten, zusammen mit der Fähigkeit, brillantes Filmmaterial aufzunehmen, selbst wenn die Drohne in der Luft ist und sich bewegt.

Benutzer können die inbegriffene DJI-Director-Software mit einem integrierten Video-Editor verwenden, um das Video nach Belieben zu bearbeiten. Mit dem Editor können Text, Musik und einige andere Optionen hingefügt werden.

Das Phantom 4 ist nur in weißer Farbe erhältlich, etwas das währscheinlich potentielle Käufer abschreckt. Die Akkulaufzeit ist nicht so gut wie wir es uns wünschen und die Drohne ist ziemlich teuer.

Also, da ist es. Ist der DJI Phantom 4 eine gute Wahl für diejenigen, die Geld ausgeben wollen?

Ja, eigentlich ist es eine der besten Drohnen, die wir seit langem verwenden. Es erfüllt dem erstaunlichen Vermächtnis, das von DJI geschaffen wurde, und das ist etwas zu sagen. Falls es fragen gibt,ob wir irgendwelche Beschwerden mit der Drohne haben? Nun, es gibt einen Nachteil für das DJI Phantom, aber das ist völlig subjektiv. Dennoch, für diejenigen, die wissen wollen, wird der negative Punkt unten erwähnt. [/su_note]

Vorteile
  • DJI Phantom 4 ist die professionellste Drohne in dieser Liste.
  • Funktionen „Follow me“ und „Return to Home“.
  • Hindernisvermeidung
  • Zeitlupe Videoaufzeichnung
Nachteile
  • Teures Zubehör
  • Riesiges, großes und klobiges Design (nicht ultra-portables Design wie beim Mavic Pro)

4. DJI Inspire 1 – Professionell und teuer zugleich

Drohnen kameras

Die nächste Drohne auf unserer Liste ist eine weitere von DJI und heißt DJI T600 Inspire 1. Diese Drohne kommt tatsächlich mit der Option, mit zwei Controllern gesteuert zu werden und es gibt auch eine, die nur einen Controller dabei hat. Es liegt ganz bei Ihnen.

Nun, falls Sie es nicht wussten, diese Drohne kommt auch mit einer 4K-Videokamera und sie ist wirklich gut für Videoaufnahmen. Die Kamera ist perfekt für Leute, die mit Videografie experimentieren und es lieben hochwertige Videos aufzunehmen, die voller Details, Farben und Schärfe sind. Im Vergleich zum DJI Phantom 4 hat diese ein anderes Design, und er ist sogar aggressiver als der Phantom 4. Dieser gehört zu den Spitzenreitern unter den Drohnen auf dem Markt. Werfen wir also gleich einen Blick auf die Vorteile, die die DJI T600 Inspire 1 zu einem unserer Lieblingsdrohnen gemacht haben.

Dort ist DJI T600 Inspire 1 eigentlich eine ziemlich beeindruckende Drohne, die wir schon lange gesehen haben. Es ist sicherlich ein teures Gerät, und kann sogar noch teurer werden, wenn man bereit ist, das Gerät mit 2 Controllern zu kaufen, aber ansonsten kann man nicht leugnen, dass die Drohne einfach erstaunlich ist. Ob Sie es glauben oder nicht, es kann tatsächlich gegen das Phantom 4 antreten. Wenn Sie sich fragen, ob wir mit dem T600 Inspire 1 auf einige Nachteile stoßen oder nicht, sollten Sie wissen, dass wir sie haben, auch wenn sie keine Dealbreaker sind, sie sind immer noch da.

Das T600 Inspire 1 wird mit einem flugfertigen System geliefert, was bedeutet, dass alles, was Sie zum Fliegen dieser wunderschönen Drohne benötigen, bereits in der Box enthalten ist. Alles, was Sie brauchen, um Ihre Erfahrung zu vervollständigen, ist ein Handy oder ein Bildschirm und Sie erhalten eine Live-HD-Ansicht der schönen Aufnahmen. Die Arme des DJI T600 Inspire one sind aus sehr robusten Fasern gefertigt. Diese Arme bleiben völlig unsichtbar, was bedeutet, dass alle Ihre Videoaufnahmen reibungslos ablaufen, ohne dass die Arme Ihre erstaunlichen Videoaufnahmen stören. Die Kamera des DJI T600 Inspire 1 ist in der Lage, Videos bei 4K aufzunehmen und hat die Fähigkeit, kristallklare, scharfe und detailgetreue Fotos mit 12 Megapixeln aufzunehmen. Das macht die Inspire 1 zu einer der besten Drohnen für Fotografen und Videofilmer.

Der Benutzer kann den Gimbal und das Kamerasystem des T600 Inspire 1 ganz einfach entfernen. Dies ermöglicht es dem Benutzer, die Drohne in Zukunft einfach aufzurüsten oder die gesamte Drohne sicher von einem Ort zum anderen zu transportieren.

Die Drohne kann einfach mit Ihrem Mobiltelefon verbunden werden, um Ihnen eine Echtzeit-Live-Übertragung von der Kamera der Drohne auf Ihr Handy in 720p zu ermöglichen. Dies ist ein großartiges Feature für diejenigen, die sich darüber im Klaren sein wollen wie die Aufnahme abläuft. Während die Profis die Drohne offensichtlich so lieben werden wie sie ist, werden Neuankömmlinge froh sein zu wissen, dass die Drohne extrem einfach einzurichten ist und noch einfacher zu fliegen, wenn man sie erst einmal richtig in der Hand hat.

So gut das Flugerlebnis des DJI T600 Inspire 1 auch sein mag, die Akkulaufzeit ist schrecklich, und die Drohne hat es nur geschafft, uns 18 Minuten bei voller Ladung zu halten. Separates Zubehör wie der Controller und die Batterie können den Preis dieser Drohne drastisch erhöhen.

Vorteile
  • Fantastisch gebaute Qualität
  • 4k Videoaufzeichnung
  • Abnehmbare Kamera
  • Erweiterte Funktionen wie „Follow me“ und „Intelligent Flight“.
Nachteile
  • Sehr teuer
  • Batterielebensdauer saugt (Zusätzliche Batterien sind zu teuer)
  • Android App ist nicht so toll
  • Um die besten Ergebnisse zu erzielen.

5. DJI Phantom 3 (PROFESSIONAL) – Einer der besten Quadcopter für Luftbildaufnahmen

Drohnen kameras

Es lässt sich nicht leugnen, dass die Phantom-Drohnen der DJi-Serie zu einer Art Benchmark für die Spitzenklasse der Consumer-Drohnen geworden sind. Obgleich sie mit Verbrauchern im Verstand gebildet werden, sind sie gleichmäßig anziehend für die meisten Fachleute heraus dort.

Falls ihr es nicht wisst, der beliebte YouTuber/Filmemacher Casey Neistat hat das DJI Phantom 4 als seine primäre Drohne benutzt, um eine Menge hochwertiges Filmmaterial zu drehen, seit die Drohne zum ersten Mal herauskam. Mit dem, dass gesagt, heute, wir sind nicht auf der Suche nach dem Phantom 4, sondern wir werden uns mit seinem jüngeren Bruder, der als DJI Phantom 3 Professional bekannt ist. Vergleicht man dies nun mit seinem älteren Bruder, so hat sich an der Optik nicht viel geändert, aber das Phantom 3 Professional hat dank der goldenen Akzente ein etwas auffälligeres Design. Falls Sie sich jedoch über die Akzente wundern, die die Einfachheit der Drohne ruinieren, tun Sie das nicht. Sie ergänzen die Drohne sehr gut und sind sicherlich eine willkommene Ergänzung.

Wir hatten den DJI Phantom 3 Professional schon seit geraumer Zeit in der Hand und während wir ein wenig skeptisch waren, fanden wir einige wirklich gute Dinge heraus, sowie einige kleinere Probleme mit der Drohne. Zuerst lassen Sie uns einen Blick auf all die guten Dinge an dieser Drohne werfen. Nachfolgend finden Sie alle erstaunlichen Funktionen, die DJI Phantom 3 Professional zu einer so erstaunlichen Kamera-Drohne machen, die Sie kaufen können.

Die DJI Phantom 3 Professional ist extrem einfach einzurichten und macht selbst Anfängern und Profis Freude am Fliegen. Die Kamera auf dem Phantom 3 Professional ist eine der besten 4K-Kameras, die wir je gesehen haben; sie produziert gestochen scharfe, klare Videos, die voller Details sind. Es ist auch mit einem Vision-Positionierungssystem ausgestattet, das es ermöglicht, dass die Indoor-Flüge superglatt und ohne Probleme ablaufen. Die Drohne ist mit einer Funktion ausgestattet, die als Lightbridge Digital Streaming bekannt ist. Diese Funktion ermöglicht es dem Benutzer 720p-Videos im Internet live zu streamen, während das Video in voller Größe aufgezeichnet und intern gespeichert wird.

Last but not least ist das Phantom 3 Professional mit einer iOS- und Android-kompatiblen Anwendung ausgestattet, mit der Sie die Kamera steuern können, sowie eine Live-Ansicht von allem, was von der Kamera auf Ihrem Handy aufgezeichnet wird.

Leider haben wir, wie die anderen Drohnen auch, auf der Liste gesehen, dass diese auch mit einigen bekannten Problemen behaftet ist. Was sind das für Probleme, fragen Sie sich? Sehen wir sie uns unten an.

Es überrascht nicht, dass die DJI Phantom 3 Professional zu einem hohen Preis angeboten wird, unabhängig davon, wie Sie ihn kaufen (mit oder ohne Zubehörpaket). Wie die meisten Drohnen, die wir auf der Liste gesehen haben, ist auch der DJI Phantom 3 Professional mit einer mittelmäßigen Akkulaufzeit ausgestattet, die mit einer einzigen Ladung etwa 20 Minuten dauert, und der Kauf einer Ersatzbatterie verursacht nur Kosten.

Vorteile
  • Extrem leicht zu kontrollieren und stabil in der Luft.
  • 4k Videoaufzeichnung
  • Live View Feed
  • Automatischer Flugmodus und Return-to-Home Funktionen
Nachteile
  • Sehr teuer
  • Die Batterielebensdauer ist nicht so großartig.

6. Yuneec Q500 4K – Sanfter und stabiler Flug, aber fehlende Wegpunktnavigation

Drohnen kameras

Wir machen einen Schritt weg von DJI und schauen uns andere Optionen an. Das nächste Angebot, das wir zur Verfügung haben, ist der Yuneeq Q500 4K, auch bekannt als Yuneec Q500 4K Typhoon.

Damit kann man davon ausgehen, dass es sich um eine direkte Konkurrenz zu anderen Drohnen auf unserer Liste handelt, insbesondere zu denen von DJI, und dass es sich tatsächlich um einen würdigen Konkurrenten handelt.

Die Drohne wird in einer stilvollen Tragetasche geliefert, die ungewöhnlich groß ist. Für diejenigen, die die nüchternen Looks der DJI Phantom Series Drohnen nicht allzu sehr mögen, sollten sollten froh sein, dass diese in schwarz verfügbar, etwas, das Batman geliebt hätte. Dennoch ist nicht viel Liebe verloren gegangen, da es sich um eine der schönsten Drohnen handelt, die wir je benutzen durften. Leider können wir das Aussehen nicht wirklich entscheiden lassen, wie gut die Drohne ist. Deshalb haben wir uns entschieden, den Yuneec Q500 4K Typhoon auf Herz und Nieren zu testen, um zu sehen, wie gut er wirklich ist.

Wie bisher werden wir uns auf die guten Dinge konzentrieren, bevor wir uns die Dinge anschauen, die nicht so ansprechend sind. Also, ohne noch mehr Zeit zu verschwenden, lassen Sie uns einen Blick auf die guten Dinge über den Yuneec Q500 4K Typhoon werfen.

Die Drohne wird in einer stilvollen Tragetasche geliefert, die ungewöhnlich groß ist. Für diejenigen, die die weißen, nüchternen Looks der DJI Phantom Series Drohnen nicht allzu sehr mögen, sollten Sie froh sein zu wissen, dass diese in schwarz angezogen kommt, etwas, das Batman geliebt hätte. Dennoch ist nicht viel Liebe verloren gegangen, da es sich um eine der schönsten Drohnen handelt, die wir je benutzen durften.

Leider können wir das Aussehen nicht wirklich entscheiden lassen, wie gut die Drohne ist. Deshalb haben wir uns entschieden, den Yuneec Q500 4K Typhoon auf Herz und Nieren zu testen, um zu sehen, wie gut er wirklich ist. Wie bisher werden wir uns auf die guten Dinge konzentrieren, bevor wir uns die Dinge anschauen, die nicht so ansprechend sind. Also, ohne noch mehr Zeit zu verschwenden, lassen Sie uns einen Blick auf die guten Dinge über den Yuneec Q500 4K Typhoon werfen.

Yuneec Q500 4K Typhoon ist in der Lage, eine glatte und absolut stabile 4K-Videoaufzeichnung anzubieten, die alle schön, scharf, farbenfroh und voller Details ist; die 12-Megapixel-Kamera leistet einen großartigen Job bei der Aufnahme erstaunlicher Standbilder, und das verzerrungsfreie Objektiv erweist sich als mehr als nur ein Gimmick. Die Kamera kann separat verwendet und an einem mitgelieferten Handgriff befestigt werden, mit dem man die gleichen schönen Aufnahmen und Fotos auch am Boden machen kann. Im Gegensatz zu einigen anderen Drohnen-Controllern basiert der Controller des Yuneec Q500 4K Typhoon auf einem All-in-One-Konzept; der Controller verfügt über einen Bildschirm, der Ihnen eine First-Person-Ansicht der Drohne mit Hilfe der Kamera bietet, zusammen mit der Möglichkeit, direkt vom Bildschirm aus auf die Kamerasteuerung zuzugreifen.

Die Drohne wird mit einer großen Tragetasche geliefert und hat 2 Ersatzbatterien, die Sie verwenden können; denken Sie daran, dass Sie die gleiche Drohne ohne die 2 zusätzlichen Batterien zu einem günstigeren Preis kaufen können. Neben der Steuerung über die eingebaute Fernbedienung kann der Yuneec Q500 4K Typhoon auch über die superkompakte Wizard-Fernbedienung gesteuert werden. Die Drohne ist preislich konkurrenzfähig und billiger als die meisten direkten Konkurrenten mit oder ohne Batteriebündel.

Von den Blicken mag es scheinen, dass der Yuneec Q500 4K Typhoon tatsächlich besser ist als die Konkurrenz, vor allem mit dem konkurrenzfähigen Preis, aber er existiert nicht ohne seine Fehler. Für den Fall, dass Sie sich wundern, gibt es einige offensichtliche Mängel an der Drohne, und wir werden sehen, welche es gibt.

Während die Drohne selbst recht kompakt aussieht, gibt es keine vernünftige Möglichkeit, sie in etwas anderes als in die relativ große Tragetasche zu stecken, was sie nicht so reisefreundlich macht. So traurig es auch erscheinen mag, der Yuneec Q500 4K Typhoon kommt ohne Unterstützung für die berühmte Wegpunktnavigation aus.

So, dort haben Sie den kompletten Rundown auf dem Yuneec Q500 4K Typhoon, ob Sie es kaufen werden oder nicht, liegt bei Ihnen. Wir haben jedoch festgestellt, dass es trotz aller schönen Funktionen immer noch billiger ist als die meisten Konkurrenten, und das ist sicherlich eine gute Sache.

Before we begin, you should know that Dà-Jiāng Innovations Science and Technology Co. (commonly known as DJI) is a Chinese company that specializes in creating some of the best drones we have seen in the market. They are really famous for their Phantom lineup, something we will be seeing on our list today. In addition to that, they have some other lineups like Inspire series. Needless to say, the company has made sure that it has the complete range of drones suitable for all sorts of consumers.

Vorteile
  • 4k Videoaufzeichnung
  • Leicht zu kontrollieren
  • Starke und langlebige Bauqualität
Nachteile
  • Die Ladezeit ist weitaus höher als bei anderen Geräten.
  • Ein riesiger Controller
  • Verschwommene Videos von den Kanten
  • Unterstützt WayPoint-Navigation nicht.
  • Die Videoqualität stimmt nicht mit dem Preis überein.

7. 3D Robotics Solo – Die beste Drohne für das Geld

Drohnen kameras

Sie werden sich vielleicht fragen, warum wir uns von den berühmten Firmen wie GoPro und DJI getrennt haben und uns nun mehr auf die Underdogs konzentrieren. Nun, das liegt daran, dass sie nicht viel Aufmerksamkeit bekommen und wir sind dabei, das zu ändern.

Der nächste Drone/Quadcopter auf unserer Liste ist 3D Robotics Solo, und während der Name zufällig ziemlich uninteressant ist, ist die Drohne es sicher nicht. Im Falle, dass Sie sich wundern, genau wie der Yuneec Q500 4K Typhoon, ist diese Drohne auch stark auf das Preis-Leistungs-Verhältnis fokussiert, was bedeutet, dass die Käufer den fairen Wert jedes Dollars bekommen, den sie dafür ausgeben werden.

Nun bevor wir damit anfangen diese Drohne vorzustellen, sollten sie wissen, dass der Drohnenmarkt für Verbraucher zurzeit in zwei Kategorien unterteilt ist. Eine davon ist hauptsächlich von Drohnen dominiert die ihre eigene Kamera integriert haben. Die andere Kategorie geht davon aus das der Verbraucher seine Drohne selbst mit einer GoPro Kamera ausstattet.

Die 3D Robotics Solo gehört zum Beispiel in die zweitere Kategorie. Der Hersteller geht davon aus, dass seine Kunden es bevorzugen sie selbst mit einer GoPro auszurüsten. Natürlich muss die Kamera selbst vom Benutzer gekauft werden, und ist nicht im Paket enthalten. Was allerdings sehr verständlich ist da sie nun mal fast drei Mal so billig ist wie die DJI Phantom 4. Trotzdem diesem Preis ist sie eine der besten Drohnen auf dem Markt.

Wenn sie allerdings keine Lust oder Nerven dazu haben sich selbst nach einer Kamera umzusehen könnten sie natürlich auch ein bisschen Geld dazulegen und die Variante mit integrierter Kamera kaufen. Diese ist immer noch viel günstiger als die Konkurrenz und in diesem Paket ist alles vorhanden was man braucht. Eine stabilisierte Kamera und eine Tasche in der man die Drohne geschützt Transportieren kann.

Aber schauen wir uns jetzt besser die Performance der Drohne an. Also hier die Ergebnisse die wir mit unseren Tests erzielt haben !.

Das Design der Drohne ist sehr linear und Industriell, hat uns also sehr gut gefallen. Natürlich unterstützt die Drohne auch Stabilisatoren für GoPros. Was bedeutet, dass die GoPro sehr stabile und flüssige Aufnahmen auch bei hohen Geschwindigkeiten hinbekommen kann. Dazu hat die 3D Robotics Solo auch eine „Return to home“ Funktion. Welche die Drohne bei eventuellen Problemen sicher an die Startposition mithilfe von GPs zurückführt.

Die Drohne wird mit einer Fernsteuerung die über eine starke 1Ghz Antenne verfügt ausgeliefert. Wenn man diese aber lieber nicht mitnehmen möchte kann man die Drohne auch per App über das Mobiltelefon steuern. Die App gibt es natürlich für Android und für iOS Geräte. Die Möglichkeit jede gewünschte Kamera anzubringen ist sehr praktisch. Außerdem ist die Drohne sehr einfach zu bedienen und handzuhaben. Erfahrene Nutzer und auch Neulinge werden sich schnell und gut damit zurecht finden.

Verglichen mit den restlichen guten Eigenschaften wirkt das eingebaute GPS manchmal langsam und ungenau. Und wie bei vielen anderen Drohnen ist die Akkuleistung nicht gerade Weltbewegend.

Vorteile
  • Schönes Design
  • Stabilisator Unterstützung
  • iOS und Android Unterstützung
  • Preisgünstig
Nachteile
  • Akku hält nicht lange
  • GPS ist langsam ( Und manchmal auch ungenau)

8. Parrot AR.Drone 2.0 –Eine Spielzeug RC Drone, die es in sich hat!

Drohnen kameras

Die Nächste Drohne in unserer Liste unterscheidet sich sehr stark vom Rest. Sie ist bei weitem nicht so groß wie viele der anderen Fluggeräte und wahrscheinlich auch eine der kleinsten Drohnen die auf dem Markt erhältlich sind.

Aber das ist noch lange nicht alles. Viele der anderen Drohnen verfolgen ein sehr modernes und teilweise aggressives Design. Hier unterscheidet sich die Parrot sehr stark vom Rest. Anstatt mit scharfen Kanten und harter Oberfläche, präsentiert sich diese Drohne mit einem eher ruhigem und zurückhaltendet Design. Ob sich das auf die Aerodynamik oder allgemein die Flugeigenschaften auswirkt können wir schwer beurteilen. Natürlich fragt ihr euch nun wie viel diese Drohne nun den kosten soll. Und wenn man die Materialien und das schlichte Design der Drohne in Betracht zieht, überrascht es nicht, dass dieses Fluggerät viel günstiger ist als erwartet. Natürlich ist diese Drohne nicht für Enthusiasten und Professionelle Filmer gedacht, aber trotzdem leistet sie für den Preis echt viel.

Bevor wir uns nun eingehend mit der Drohne beschäftigen wollen möchten wir ein paar Unklarheiten aufklären. Anders als die anderen Drohnen in unserer Liste, ist die Parrot AR Drone 2.0 kein professionelles Filmequipment sondern ein Spielzeug. Man muss zwar nicht auf eine eingebaute Kamera verzichten, allerdings schießt diese natürlich nicht in 4K und auch nicht gut genug um damit Luftaufnahmen zu schießen. Aber immerhin ist sie für ein Spielzeug und diesen kompetitiven Preis immer noch sehr, sehr gut. Zweifellos ist sie in der Lage zahllose Stunden Spaß für Familie und Freunde zu bieten. Was man sich allerdings im Kopf behalten muss, ist das diese Drohne ohne einen eigenen Controller geliefert wird. Solange man also kein Nvidia Shield besitzt muss man sie mit der App steuern.

Die Parrot AR Drone 2.0 ist also perfekt zwischen reinem Spielzeug und professionellem Gerät positioniert. Sie ist auf keinen Fall ein Ferngesteuerter Helikopter für Kameras oder ein Quadrocopter mit hochauflösenden Kameras, aber auf jeden Fall viel mehr als nur ein Spielzeug.

– Will Greenwald PCMag

Werfen wir nun einen genaueren Blick auf die Vorteile und natürlich auch die Nachteile der Parrot AR.Drone 2.0.

Die außerordentlich einfache Steuerung macht es zum echten Erlebnis diese Drohne zu fliegen. Ohne großen Aufwand lassen sich auch tolle Stunts und Manöver fliegen. Auch wenn sie keine High-End Kamera hat, bieten die zwei enthaltenen Kameras allerlei Möglichkeiten und Interessante Funktionen zum Ausprobieren. Wie schon erwähnt muss man ein Nvidia Shield besitzen um einen echten Controller für die Drohne verwenden zu können. Allerdings ist die Steuerung per Handy sehr intuitiv und komfortabel.

Die Aufnahmen die von den Kameras der Drohnen geschossen werden werdend direkt auf dem Handy gespeichert. Was natürlich sehr praktisch ist. Außerdem ist diese Drohne in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

Die Akkudauer ist natürlich kurz. Wie bei jeder anderen Drohne die wir getestet haben.

Vorteile
  • Sehr einfach zu fliegen und damit zu spielen
  • Lustige Kamerafunktionen
  • Smartphone unterstützende Apps
Nachteile
  • Akku hält nicht lange
  • Ohne Smartphone nicht nutzbar

9. 3d Robotics Iris+ – Eine weitere billige Drohne mit3 austauschbarer Kamera

Drohnen kamerasWir sind nun endlich am Letzen Produkt auf unserer Liste angekommen. Und genau wie die vorherigen Modelle, ist auch diese Drohne hauptsächlich für Hobbypiloten gebaut.

Also nun zur 3D Robotics Iris+, und während der Name ziemlich interessant klingt, waren wir sehr skeptisch und dachten anfangs das es nur eine weitere billige Drohne ohne Interessanten Features ist. Aber wenn wir ehrlich sind, dann hat sie unsere Erwartungen total übertroffen und sehr gute Ergebnisse geliefert. Sie war sogar eine der besten Drohnen die wir ausgetestet haben. Und das aufgrund mehrerer Eigenschaften die sonst eigentlich nur bei High-End Modellen wie der DJI Phantom 4 zu finden sind. Und die sind natürlich ganz schön viel teurer.

Also was ist nun so besonders an der 3D Robotics Iris+ ?. Naja, ziemlich viel sogar. Erstmal sieht sie schon viel besser aus als die meisten Drohnen auf unserer Liste. Und obwohl sie keine integrierte Kamera hat besitzt sie einen Montagepunkt für eine GoPro. Mit der sich dann natürlich atemberaubende Aufnahmen in 4K schießen lassen. Und obwohl sie als Spielzeug vermarktet wird, ist sie sicher keins. Diese Drohne ist ganz schon groß, ähnlich wie andere High-End Modelle die wir getestet haben.

Was uns sehr positiv aufgefallen ist, dass jeder der Vier Arme Leds montiert hat damit man die Ausrichtung der Drohne besser erkennen kann. Die 3D Robotics Iris+ wird in einem Paket geliefert in welchem verschiedene Accessoires wie zum Beispiel ein 4GB USB Stick, Austauschpropeller und sogar eine Ersatzbatterie enthalten sind. Also kommen wir nun endlich ohne langem Gerede zu den Vorteilen und Nachteilen der 3D Robotics Iris+.

Die Stabilität der Drohne während sie in der Luft ist, ist sehr beeindruckend. Und dazu gibt es keine steile Lernkurve wie bei anderen teureren Modellen, sondern die Steuerung geht sehr schnell in Mark und Knochen über.

Sobald man damit anfängt Accessoires anzubringen die separat verkauft werden wird die Drohne sehr schnell sehr Leistungsfähig. Man kann zum Beispiel jede Kamera anbringen die Standard GoPro Montagepunkte unterstützt. Auch ist die Drohne mit einem sehr guten und auch bekannten Stabilisator ausgerüstet. Sie besitzt eine sehr hilfreiche „Return-to-launch“ Funktion, welche sie autonom zum Startpunkt zurückkehren lässt. Und anders als bei anderen Drohnen funktioniert das hier genau wie versprochen. Und die Fernsteuerung zeigt Bild in Echtzeit auf dem Eingebauten Display an.

Add-ons wie zum Beispiel der Stabilisator, und die Sicht aus erster Person sind teuer. Die Drohne schaltet sich auch nicht sofortig ab sondern braucht ein paar Sekunden. Und der Controller kann für Anfänger leicht einschüchternd wirken.

Vorteile
  • mit coolen Features und sehr benutzerfreundlich
  • stabile Positionierung
  • mit Gimbal-Lagerung
  • austauschbare Kamera (auch GoPro ist installierbar)
Nachteile
  • Flugzeit maximal 16 Minuten
  • schlechte bauliche Qualität
  • Flugzeit maximal 16 Minuten
  • schlechte bauliche Qualität

So, da ist sie. Wahrscheinlich eine der einschüchterndsten Zusammenfassungen, wenn man bedenkt, dass der Markt buchstäblich mit Drohnen überschwemmt wird. Von den elitären, hochwertigen Drohnen und den Drohnen für den Hobbybedarf. Es ist nicht zu leugnen, dass der Markt mit extrem vielfältigen und überwältigenden Varianten gesättigt ist. Es ist schwierig, eine Drohne zu finden, die den eigenen Anforderungen entspricht.

Vor diesem Hintergrund sollten Sie wissen, dass es noch zu früh ist, alle Funktionen der Drohnen vollständig nutzen zu können. Es gibt beispielsweise einige Gesetze, die den Einsatz von Drohnen betreffen. Diese dienen jedoch ausschließlich der öffentlichen und nationalen Sicherheit und sollten in jedem Fall respektiert werden.

Darüber hinaus ist das derzeit häufigste Problem bei fast jeder einzelnen Drohne auf dem Markt die Akkulaufzeit. Die beste Drohne ist bis zu 30 Minuten aktiv. Hoffentlich werden uns bald ein paar innovative Lösungen für die aktuellen, unbeeindruckenden Akkulaufzeiten präsentiert.

Die Drohnenindustrie befindet sich noch in einer frühen Entwicklungsphase. Unternehmen konzentrieren sich darauf, die Gesamtgröße der Drohnen zu reduzieren, um die Transportfähigkeit zu erhöhen. Als Ergebnis haben sich die Go Pro Karma und die DJI Mavic Pro als einige der kompaktesten Drohnen herausgestellt. Als nächstes sollten sich die Hersteller dann mit der Akkulaufzeit befassen.

Man kann nicht abstreiten, dass Drohnen eine erfolgversprechende Zukunft vor sich haben. Sie haben sich sowohl für aufstrebende Fotografen als auch für Amateure, die brillante Aufnahmen machen wollen, als sehr nützlich erwiesen. Dank der Möglichkeit, eine GoPro-Kamera mit dem Gimbal-System zu befestigen, verfügen Sie über ein hervorragendes Videogerät, das sowohl für Ihre persönlichen als auch für Ihre beruflichen Projekte sehr gut geeignet ist.

Abschließend muss man sagen, dass das Testen der diversen Drohnen keine einfache Aufgabe war. Es bedurfte einer Menge Anstrengungen und harter Arbeit jede Drohne mit ihrem Aufbau und Lernkurven zu testen. Wir haben unser Bestes gegeben, um bei der Beurteilung sicherzustellen, dass wir jeden einzelnen Aspekt einer Drohne betrachtet haben und Ihnen die nötigen Fakten liefern können, um eine differenzierte Entscheidung zu treffen.

Falls wir dennoch etwas übersehen haben oder sich ein Fehler eingeschlichen hat, zögern Sie bitte nicht, uns dies mitzuteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.