mSpy Test 2018- Alles, was man über diese Spionage-Software wissen muss

Es wird Zeit für mein Review der Überwachungssoftware mSpy – ist sie zuverlässig, was kann sie und wieso wird sie zu einer der populärsten, bekanntesten und beliebtesten Programme, heutzutage? Dies ist nicht einfach ein weiteres der vielen Standard-Reviews von mSpy, dieses hier ist echt!

Ich werde einige einzigarte Funktionen dieser Spionage-Anwendung zeigen – Gründe, um sich für dieses Produkt anstelle eines anderen zu entscheiden!

Wenn man dieser Webseite folgt, ist man sich dessen bereits bewusst, dass ich, bevor ich ein Review von irgend einer Spionage-Software schreibe und veröffentliche, diese persönlich teste, und zwar für einen Zeitraum, der lang genug ist, um einen wirklich tiefen Einblick in ihre Charakteristiken erhalte. Dieses Mal habe ich mSpy getestet, eines der populärsten Telefon-Spionage-Programme. Dieses Review beinhaltet meine echte Praxis-Erfahrung in der Nutzung dieser Software, sowie einige gute, vernünftige Ratschläge, ob dies die Spionage-Software für den Einzelnen ist.

Neuestes Update – September 2018

Dieses Programm entwickelt und verkauft sich seit 2011 – nicht gerade neue Spieler, was den Vorteil mit sich bringt, über fortlaufenden Support und eine gute Erfolgs- und Erfahrungsgeschichte zu verfügen. Große Veränderungen am Smartphone-Spionage-Markt – StealthGenie wurde in einem Rechtsfall abgeschaltet und MobileSpy ist keine wirkliche Spionage-Anwendung, da sie nicht vor dem Nutzer versteckt werden kann – haben dazu geführt, dass mSpy einen starken Boost an Bekanntheit erfahren hat.

mSpy verfügt über eine nachgewiesene Erfolgs- und Erfahrungsgeschichte, was das Anbieten von hochqualitativen Telefon- und Tablet-Spionage- bzw. -Überwachungs-Apps anbelangt. Außerdem wurden mittlerweile Computer-Spionage-Versionen ihrer Software entwickelt, die es wert sind, einen Blick darauf zu werfen.

mSpy ist zu einem echten Marktführer herangewachsen – mit über einer Million Nutzern weltweit sind sie im Moment das sich am besten verkaufende Spionage-Programm. Der Haupt-Gegenspieler an der Spitze der Spionage-Programme ist Flexispy, die viele ähnliche Funktionen anbieten, selbstverständlich gibt es jedoch auch Unterschiede – nicht zuletzt, was den Preis anbelangt, wo mSpy die Nase leicht vorne hat.

In meinen Reviews versuche ich mehr, als nur die Angaben der Webseite zu wiederholen, indem ich die einzelnen Features und Funktionen nach der Reihe aufliste. Das machen sie selbst schon sehr gut.

Ich werde mich mehr darauf fokussieren, über die einzigartigen, erweiterten Funktionen und die Zuverlässigkeit des Programms zu sprechen, um dem Interessierten dabei zu helfen, eine weise Entscheidung zu treffen, wenn die beste Spionage-Software nach individuellen Bedürfnissen gewählt werden sollte – ein einzigartiges und echtes test von mSpy!

Was kostet der Spaß?

Man kann sich zwischen zwei Hauptpaketen entscheiden: Basic und mSpy Premium. Das Basic-Programm kommt mit einer großen Reichweite an Funktionen und Features, darunter sämtliche reguläre Features, die man sich erwarten kann, wie das Protokollieren von Anrufen, das Melden von Textnachrichten, GPRS-Tracking und die Übermittlung des Browser-Verlaufs.

Für die meisten der erweiterten Funktionen wird man sich für das Premium-Programm entscheiden müssen. Unten folgt die aktuellste Preisliste von mSpy:

  1 Monat 3 Monat 12 Monat
Basic Pakete $29.99 $59.99 $99.99
Premium Pakete $69.99 $119.99 $199.99
Ohne Jailbreak für iPhone $69.99 $119.99 $199.99

Es gibt auch ein Family-Paket – dieses erlaubt es, bis zu drei Geräte zu überwachen und dabei 20 % zu sparen:

  • 6 Monate – 359,97 USD
  • 12 Monate – 479,97 USD

Das Ein-Monats-Paket ist gut, wenn man die Software zuerst einmal ausprobieren möchte. Andererseits bieten längerfristige Pakete ein besseres Preis-Leistungsverhältnis.

Wenn man sich für das 12-Monats-Angebot entscheidet, wird es gleich viel kosten wie das Premium-Paket: 16,66 USD pro Monat.

Weitere Informationen sind auf der mSpy-Website zu finden

Kompatibilität: Smartphones und andere Geräte

Diese Spionage-App wurde für die Nutzung auf den meisten modernen, mobilen Geräten entwickelt. Die Reise begann als Überwachungssoftware, welche nur Smartphones unterstützte, mit der Zunahme von Tablets und vielen unterschiedlichen Modellen von Telefonen, musste mSpy seine Kompatibilität erweitern. Jetzt werden Android-Tablets und Apple-Geräte, wie das iPad und das iPad Touch unterstützt. Die meisten mobilen Geräte sind abgedeckt, solange sie fähig sind, auf das Internet zuzugreifen.

Es gibt auch eine Computer-Überwachung für Windows-PCs und Apple Macs.

Man muss nur wissen, welches Betriebssystem auf dem Zielgerät (dem Smartphone, welches überwacht werden soll) installiert ist und dies mit der mSpy-Version, die gekauft wird, übereinzustimmen. Hier kommt eine Kurzanleitung über die derzeit unterstützen Betriebssystem-Versionen:

Android Smartphones und Android Tablets – Sämtliche Versionen nach Android 4.0

Apple – iPhones, iPads und iPods – bis zu iOS 9.0.2 (ändert sich ständig, sollte immer wieder überprüft werden)

Man sollte immer die Webseite auf neue Updates prüfen, wodurch man schnell auch auf neue Versions-Informationen stößt – es gibt eine nützliche Liste der Geräte, die momentan unterstützt sind – sortiert nach Marke und Modell, was alles einfacher macht. Man sollte sicher sein, doppelt zu überprüfen, dass die Funktionen, die man wirklich braucht, von der Version, die das Zielgerät abdeckt, auch wirklich unterstützt werden – die Android-Funktionsliste ist etwas anders, als die der Apple-Geräte – daher immer überprüfen!

Es gibt außerdem eine No Jailbreak-Version der Software, die über andere Features verfügt – darauf gehe ich später näher ein, also einfach weiterlesen!

So, jetzt kommen wir zum guten Zeugs.

Weitere Informationen über die Kompatibilität sind auf der mSpy-Website zu finden

Erweiterte Überwachung

mSpy Review 2018

Man muss es nicht erwähnen, die Standard-Überwachungs-Anforderungen werden abgedeckt: Aufzeichnen von Sprachanrufen, Überwachung von Textnachrichten und E-Mails, sowie Meldung des Internet Browser-Verlaufs und genaues GPS-Tracking. Das sind für die Verhältnisse von den Programmen heutzutage Standard-Funktionen. Ich werde auf einige Funktionen hinweisen, die sich von anderen Überwachungs-Apps abheben.

Geo Fencing

Diese Funktion wird von Arbeitgebern und natürlich von Eltern sehr geschätzt. Grundsätzlich erlaubt sie es, bestimmte „verbotene“ Bereiche mit Hilfe von Google Maps aufzusetzen. Die Grenzen können ganz einfach festgelegt werden. Wenn das GPRS-Tracking feststellt, dass das Smartphone oder Gerät diese Zone verlässt (oder betritt), wird man per Alarm darüber informiert.

Die Alarme können eingestellt werden, eine E-Mail an den Nutzer zu senden oder einfach als ein Verstoß im Online-Dashboard angezeigt werden. Man kann außerdem die Aufzeichnungen einsehen, die die Bewegungen des Smartphones zu jedem beliebigen Zeitpunkt beinhalten. Es ist wirklich sehr nutzerfreundlich und einfach aufzusetzen.

Das Tracking- und Alarm-System funktioniert gut und ist einer der größten Hauptverkaufspunkte für Eltern und Arbeitgeber.

Überwachung von Messenger-Apps

Es wurde hart daran gearbeitet, die Überwachung einer umfangreichen Liste an Chat-Apps, Messengern und sozialen Seiten einzubinden und anbieten zu können. Diese Dienste sind extrem beliebt, besonders bei jüngeren Nutzern; keine Überwachungs-Lösung würde ohne diese Abdeckung komplett sein. Diese Liste wird ständig erweitert – derzeit kann man die folgenden Apps überwachen und ausspionieren:

Snapchat, WhatsApp, Viber, Skype, Line, Telegram, iMessage (nur iPhone und iPad), sowie den Facebook Messenger, Instagram und Twitter. Auch hier sollte man die Kompatibilität der Dienste, die man abgedeckt haben möchte, besser zwei Mal überprüfen. Tinder-Spionage-Funktionen wurden kürzlich zur Mischung hinzugefügt, was es erlaubt, sämtliche Tinder-Aktivitäten zu überwachen.

Man sollte nicht vergessen, wie kraftvoll dieses Angebot ist – man kann Nachrichteninhalte und sogar Medien wie Bilder und Videos sehen, die über diese Plattformen versendet und erhalten wurden. Wenn man Kinder überwachen möchte, braucht man dies!

mSpy ist einer der wenigen, die derzeit Snapchat und jetzt auch Tinder überwachen können!

Blockieren von Anrufen

Man kann eine Liste an Telefonnummern einrichten, von denen man keine eingehenden Anrufe erhalten möchte. Das ist großartig für Eltern, die den Kontakt ihrer Kinder mit unerwünschten Freunden einschränken wollen!

Blockieren von Webseiten

Diese Funktion erlaubt es, jeglichen Zugriff auf eine Liste an Webseiten zu blockieren – jede beliebige Webseite kann dazu ausgewählt werden. Man kann sie komplett blockieren oder nur während bestimmten Zeiten. Auch dieses Feature ist sehr nützlich, wenn es um Parental Control oder die Überwachung der Mitarbeiter geht – verschwenden die eigenen Mitarbeiter die eigene Zeit, indem sie online surfen und durch ihre Facebook-Timeline scrollen, während sie eigentlich arbeiten sollten? Diese Funktion kann somit genutzt werden, um Geld zu sparen und die Produktivität des eigenen Unternehmens zu verbessern. Nur ein Gedankengang am Rande.

Blockieren von Apps

Man kann auswählen, welche Apps man am Zielgerät blockieren möchte. Somit kann die Nutzung einer bestimmten App durch die Zielperson komplett eingeschränkt werden, anstatt nur die Aktivität und Nachrichten zu überwachen. Man kann dies auch Nutzung, um das Internet zu blockieren, ja, das komplette Internet. Nur so als Beispiel. So wie damals, als Telefone einfach Telefone waren. Als es noch kein YouTube gab. So kann man die eigenen Kinder von übertriebener YouTube-Nutzung fernhalten.

Keylogger

Dies ist ein innovatives Feature – jeder Tastendruck am Gerät wird aufgezeichnet und protokolliert. Das macht es möglich, alles zu sehen, was am überwachten Gerät getippt wurde – von E-Mails und Textnachrichten über Webseiten bis hin zu Passwörtern und Login-Details. Dies ist ein hervorragendes Feature, allerdings ist es derzeit nur für Android-Geräte verfügbar – aber es funktioniert richtig gut. Ich mag dieses Feature, da es so viele Nutzungsmöglichkeiten gibt!

Überwachung von WLAN-Netzwerken

Dies erlaubt es, zu sehen, wann immer das Gerät sich mit einem WLAN-Netzwerk verbunden hat, was es ermöglicht, den Aufenthaltsort der Zielperson bzw. des Zielgeräts festzustellen, auch dann, wenn GPRS deaktiviert ist. Die Funktion zeigt eine List mit Uhrzeiten und weiteren Details von jeder je gemachten Verbindung. Man kann außerdem aus der Entfernung den Zugriff auf öffentliche Wi-Fi-Hotspots verbieten.

Die Nutzung von WLAN auf Unternehmensgeräten könnte eine Bedrohung für die Unternehmensinformationen darstellen – und persönliche Dinge, wie Bankdaten, Anmeldeinformationen und Passwörter können über den Zugriff auf öffentliche WLAN-Netzwerke gehackt werden.

Management Features

mSpy Review 2018

Es gibt einige Features, die dabei helfen, das Zielgerät richtig einfach zu managen. Eine Funktion erlaubt es, die Art und Weise, wie man Benachrichtigungen und Meldungen erhält, zu verfeinern. Beispielsweise kann man Meldungen nur über das Web-Dashboard einsehen – oder aber sie hochladen lassen, wann immer das Gerät mit einem WLAN-Netzwerk, einer beliebigen Verbindung oder aber gar keiner verbunden ist – um das Melden zu pausieren.

Das ermöglicht verbesserte Kontrolle und es grenzt das Zielgerät ein, indem der eigene Datenplan für den Upload von Logs und Meldungen genutzt wird. Das ist für gewöhnlich kein Problem, da die Datenpakete klein sind und kaum merkbar, wenn man jedoch viele Bilder oder Videos einsieht, könnte es mehr Daten nutzen.

Man kann des Weiteren auch noch die Meldungen kontrollieren und wie sie gemanagt werden. Es können Zeitintervalle erstellt werden, in denen Meldungen generiert und an das Dashboard gesendet werden. Manchmal benötigt man eine sekundengenaue Meldung und ein andermal genügt es, ein paar Mal pro Tag benachrichtigt zu werden. Es hängt immer von den individuellen Bedürfnissen ab.

Man kann das Spionage-Programm außerdem automatisch updaten – ohne nach der Erstinstallation erneut auf das Gerät zugreifen zu müssen.

Hinzugefügte Sicherheits-Features

Man kann Dinge tun, wie das Telefon sperren, Daten löschen, SIM-Benachrichtigungen verändern und volle App-Kontrolle, wie Einfrieren, Pausieren oder Entfernen, all das kann über das Control Panel online gemacht werden. Das Interface ist übersichtlich ausgelegt und wirklich sehr einfach zu verwenden.

Meldungen

Das ist ein wirklich starker Bestandteil dieses Produktes. Meldungen können in einem hohen Grad angepasst und personalisiert werden, sodass man genau das sieht, was einem persönlich am Wichtigsten ist. Man kann die Meldungen und ihre Häufigkeit anpassen. Das Beste daran ist, dass alles sehr intuitiv gestaltet und einfach aufzusetzen ist. Man kann die Datenberichte in mehreren unterschiedlichen Formaten herunterladen. Dieses einzigarte Meldungs- und Datenmanagement ist ein perfektes Werkzeug für Nutzer kleiner Unternehmen, die mehr als nur ein Smartphone überwachen wollen.

Weitere Informationen über die Funcionalidades sind auf der mSpy-Website zu finden

Neu: No Jailbreak Monitoring

Ich habe diese neue Entwicklung schon zuvor erwähnt. Diesen Dienst kann man nun als alternativen Weg wählen, um ein iPhone auszuspionieren, ohne es zuvor jailbreaken zu müssen. (Es funktioniert mit allen kompatiblen Apple-Geräten, darunter auch iPads und iPod Touch, etc.)

Dies sollte allerdings nicht mit der regulären Spionage-Software verwechselt werden – es funktioniert vollkommen anders und bietet ziemlich eingeschränkte Überwachungsfunktionen.

Das Jailbreaking ist nicht notwendig, da kein tatsächliches Software-Programm auf das Zielgerät heruntergeladen oder installiert werden muss!

Es funktioniert über den Zugriff auf die Backups des Geräts, die im kostenlosen iCloud-Backups-Account gespeichert werden. Die Änderungen darin werden in bestimmten Intervallen gemeldet. Um diese Version nutzen zu können, muss man über die Apple ID und das Passwort des Nutzers verfügen – außerdem muss das Zielgerät auf automatische Backups in die iCloud (die kostenlose Backup-Lösung von Apple) eingestellt werden. Es ist einfach, die Backups aufzusetzen, wenn das noch nicht vom betreffenden Nutzer getan wurde. Dieses System ist in manchen Situationen nicht ideal, da die Apple ID und das Passwort benötigt werden, allerdings kann es eine nützliche Möglichkeit sein, wenn Jailbreaking keine Option darstellt.

Es kann vollkommen lautlos, heimlich und unerkannt sein, wenn es richtig aufgesetzt wird – keine Benachrichtigungen werden an das iCloud Backup-Center gesendet.

Los geht’s: Einfach mit den Anmeldedaten des Nutzers anmelden und schon kann man sich die Berichte online ansehen – nicht wirklich in Echtzeit, da alles davon abhängt, wie häufig Backups erstellt und upgedatet werden, aber man kann diese Einstellungen im iCloud-Interface einfach ändern.

mSpy Review 2018

Nicht vergessen – es gibt keine Software, die auf dem Gerät installiert werden muss. mSpy wird über den iCloud-Account online auf die Backups zugreifen und Meldungen werden im Online-Dashboard angezeigt.

Auch die Berichterstattung ist limitiert, wenn man sie mit der Standard-Spionage-Software vergleicht. Mit der No Jailbreak-Version kann man immer noch folgendes sehen: Detaillierte Anruf-Logs mit Nummern und Zeitstempeln, Textnachrichten und deren Inhalte, Aufenthaltsort-Verlauf, den kompletten Web Browser-Verlauf mit den besuchten Seiten, Notizen, Kontakte, Veranstaltungen und außerdem werden installierte Apps aufgelistet.

Die Überwachung von Messengern und sozialen Netzwerken ist limitiert, man kann aber die folgenden überwachen: Skype, WhatsApp und Line. Außerdem ist es möglich, die Facebook-Aktivitäten über die Browser-Berichte nachzuverfolgen.

Alles in allem kann es eine gute Lösung sein, wenn, aus welchen Gründen auch immer, das Jailbreaken eines Apple-Geräts nicht möglich ist. Es wird eine eingeschränkte Art der Überwachung angeboten, dies darf aber nicht mit dem kompletten Spionage-Programm verwechselt werden. Für viele ist es immer noch ein sehr nützliches Programm, wenn man aber Zugriff auf einen Jailbreak hat bzw. dies selbst tun kann, so ist die volle Software noch viel kräftiger und vielfältiger.

Weitere Informationen sind auf der mSpy-Website zu finden

Was macht mSpy sonst noch so besonders?

Als ein Teil dieses mSpy-Reviews möchte ich auf einige Dinge eingehen, die das Programm aus der Masse hervorstechen lassen und somit vielleicht einen Grund geben, sich eher zu entscheiden.

Großartiger Support – Es wird ein Premium-Support-Paket angeboten, welches für 29,95 USD gekauft werden kann – vielleicht eine Option für Anfänger, oder wenn man Probleme mit der Installation hat. Dies ist jedoch nicht verbindlich, auch ich habe es für meinen Teil nicht genutzt, daher kann ich die Qualität dieses Pakets nicht belegen. Für den zuvor genannten Betrag wird dabei geholfen, ein Android-Gerät zu rooten oder einen Jailbreak bei einem iPhone durchzuführen, außerdem wird bei der Hauptinstallation der Software Unterstützung geboten. Eine kleine, zusätzliche Hilfe, wenn man glaubt, dies zu benötigen!

Die offizielle Webseite ist es ebenso wert, erwähnt zu werden. Die Oberfläche ist sehr sauber und windschnittig gehalten, im Gegensatz zu den meisten ähnlichen Webseiten erlaubt das Haupt-Kaufpaket einen sehr detaillierten und genauen Einblick darin, welche Funktionen man für den jeweiligen Betrag bekommt.

Garantie

Außerdem wird eine zehntägige Geld-zurück-Garantie angeboten, für den Fall, dass man mit dem Produkt nicht zufrieden sein sollte. Im Vergleich zu eher weniger seriösen Unternehmen wird dies auch eingelöst! Neben einer Live Chat-Option und E-Mail-Support ist es erfrischend zu wissen, dass auch Telefon-Support angeboten wird. Es ist beruhigend zu wissen, dass man mit einer echten Person sprechen kann, falls man auf ein Problem stoßen sollte.

Es gibt sogar eine Live Demo, welche einen Einblick in die Funktionen ermöglicht und in der man sich ansehen kann, wie die Features und Berichte wirklich funktionieren. Das ist großartig, wenn man neu bei dieser Art von Programm ist – dies sollte man sich unbedingt ansehen!

Ein Name, dem man vertrauen kann?

mSpy wird von MTechnology Ltd. vertrieben, welche ihre Geschäftsstellen und Büros sowohl in Großbritannien als auch in den USA haben. Das Unternehmen hat sich einen guten Ruf und ein hervorragendes Ansehen im Business aufgebaut. Der Betrieb hat eine Menge Mühe in die Entwicklung eines guten Kunden-Supports gesteckt, außerdem gibt es, trotz der zehntägigen Geld-zurück-Garantie einen Telefon-Support und sichere Zahlungsmethoden, wie beispielsweise per Kreditkarte, EC-Karte oder PayPal.

Diese Software hat sich über mehrere Jahre sehr gut verkauft und ich denke, man kann sicher sagen, dass es sich hierbei um eine zuverlässige Option handelt, auf die man sich auf lange Sicht verlassen kann. Es gibt keinen mSpy-Scam bzw. -Betrug!

Was das letzte Urteil betrifft, so liegt dies beim Einzelnen. Man muss sich entscheiden, was man in einem Spionage-Programm sucht und was man sich erwartet. Man sollte alle Funktionen, Features und Optionen, die angeboten werden, in Betracht ziehen, sowie auch den dafür verlangten Preis.

Wenn man eine zuverlässige Überwachung mit einer guten Palette an Management-Funktionen sucht – diese sind hart zu schlagen. Nur FlexiSpy kann mehr bieten, was die erweiterte Überwachung betrifft, so wie beispielsweise das Aufzeichnen von Sprachanrufen und weiterem.

Ich für meinen Teil mag diese Spionage-Software – es gibt viel, was dafür spricht, nicht nur Features und Support, auch eine großartige Webseite und ein gut gestaltetes Control Panel. Ich hoffe, mein echtes mSpy-Review hat etwas Licht auf die Details geworfen und ich hoffe, es wird für nützlich befunden, wenn man auf der Suche nach der richtigen Spionage-Software für die persönlichen Bedürfnisse ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.