Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :

McAfee 2018 Test: Nicht gut genug

/
/
/
109 Views

Das Gute

  • Gute Auswahl an Extra-Leistungen
  • Bei manchen Paketen unbegrenzte Installationen
  • Schnellscans

Das Schlechte

  • Durchschnittlicher Malware-Schutz
  • Hohe Systembelastung während der Scans
  • Datenerfassung nicht abstellbar

Urteil

McAfees Antivirus Software bietet viele nützliche Features und unlimitierte Geräte Lizenzierung, hat aber immer noch nur einen durchschnittlichen Malware-Schutz und eine starke Systembelastung.

McAfees 2018 Windows Antivirus Aufstellung kann alle Geräte einer großen Familie abdecken. Alle Produkte beinhalten einen Dateivernichter, viele haben einen ausgezeichneten Passwort Manager und die Besten bieten eine Sicherungssoftware. Viele der Produkte können auf einer unlimitierten Anzahl von Geräten mit einer einzigen Lizenz installiert werden.

Der Nachteil ist, dass McAfees Antivirus Software nicht erlaubt das Datenerfassungssystem abzustellen und es besteht ein großer Verbrauch an Systemressourcen. Noch schlimmer ist, dass der Malware-Schutz nicht besonders gut war, obwohl eine Erkennungs-Engine verwendet wird und oft nicht besser als Microsofts kostenlose Antivirus Software in Testlaboren abschneidet. Eine neue Malware-Erkennung kam Mitte 2017 raus aber die Ergebnisse waren bisher gemischt. Bis sich McAfees Erkennungsleistungen verbessern, empfehlen wir stattdessen Bitdefender, Kaspersky oder Norton.

Kosten und was abgedeckt ist

McAfee Antivirus Basic (27.47  euros pro Jahr für einen PC) hat einen Dateivernichter, eine Zweiwege-Firewall, Anti-Phishing-Schutz und Erweiterungen zum Browser Schutz.

McAfee Antivirus Plus (€29.97 für bis zu 10 Geräte) beinhaltet Lizenzen für McAfees Mac, iOS und Android Software so wie für Apple und Android Gear digitale Uhren. (Die iOS Geräte erhalten keinen kostenlosen Antivirus Schutz.)

Als nächstes kommt McAfee Internet Security, mit Elternkontrolle, True Key Passwort Manager und Antispam Schutz. Es kostet €39.97 pro Jahr für bis zu 10 Computer.

An der Spitze der Pyramide befinden sich zwei beinahe identische Produkte, McAfee Total Protection und McAfee LiveSafe. LiveSafe beinhaltet 1GB an verschlüsselten Onlinespeicher auf McAfees Servern. Total Protection bietet lokale Sicherung und Dateiverschlüsselung.

Total Protection kostet €84.95 für ein Gerät.

All diese Programme kann man meist online sehr viel günstiger ersteigen. Sie können zum Beispiel McAfee Total Protection für €42.47 im Jahr kaufen. McAfee verkauft Total Protection und LiveSafe nur auf der eigenen Webseite aber Sie werden die anderen drei Produkte bei Drittanbietern online und im Laden finden.

McAfee 2018Die Lizenzen für Antivirus Plus, Internet Security und Total Protection sind unbegrenzt und bringen einen ausgezeichneten Nutzen für Einzelne oder Familien mit vielen Geräten. Jedes Programm bietet eine Testversion für 30 Tage und eine Geld-zurück-Garantie.

Die McAfee 2018 Aufstellung funktioniert mit Windows 7 bis 10. Plattformübergreifend wird Add Support gebündelt, für Mac OS X 10.11 El Capitan oder später für Android 4.1 KitKat oder auch iOS 9. Es funktioniert auch mit Apple und Android Wear Smartwatch.

Antivirus Schutz

McAfees Abwehr überprüft verdächtige Codes auf einer Datenbank an bekannter Malware, welche mehrmals am Tag aktualisiert wird. Verhaltensüberwachung und Reputationsanalyse werden verwendet um brandneue Malware fest zu stellen.

McAfee 2018Verdächtige Software wird auf McAfees Threat Center hochgeladen wo sie analysiert und zu der Malware-Signaturdatenbank hinzugefügt wird, wenn angebracht. Es gibt keinen Weg um dieses Datenerhebungs-Programm zu umgehen. (Die meisten anderen Antivirus Hersteller lassen Sie aussteigen.)

Alle kostenpflichtigen Produkte von McAfee beinhalten Web Advisor Broswer Erweiterungen, welche rote Punkte neben gefährliche Suchergebnisse setzten und gelbe Punkte neben verdächtige; die mit grünen Punkten versehenen sind sicher. Web Advisor unterstützt Internet Explorer, Firefox, Chrome und Safari aber weder Opera noch Edge.

McAfee 2018McAfees Scan-Engine betrachtet jede Datei die geöffnet wird, aber Sie können Dateien von diesem Schutz ausschließen. Ein Gaming-Modus öffnet sich automatisch, wenn Sie Vollbild einstellen um Aliens zu bekämpfen oder Filme zu schauen.

Antivirus Leistung

Alle fünf McAfee Malware Produkte nutzen die selbe Malware-Scan-Engine, welche mittlere Ergebnisse in der ersten Hälfte von 2017 in unabhängigen Testlaboren erzielte. Das Unternehmen stellte eine neue Malware-Engine im Mai vor, die bisher drei Mal getestet wurde, aber die Ergebnisse waren gemischt.

McAfee 2018In den aktuellen Windows 10 Bewertungen die von dem deutschen Labor AV-TEST durchgeführt wurden, stoppte McAfee Internet Security 19.0 mit der alten Malware-Engine 100 Prozent verbreiteter Malware im Mai und Juni. Das ist was wir sehen möchten.

Aber es entdeckte nur 99 Prozent von vorherig unerkannter Zero-Day-Malware. Auf den ersten Blick mag das angebracht erscheinen, aber die durchschnittliche Zero-Day Erkennungsrate unter allen 18 Produkten die von AV-TEST in diesen Monaten bewertet wurden lag bei 100 Prozent.

McAfee Internet Security 19.0 schnitt in dem vorangegangenen Windows 10 Test sogar noch schlechter ab, mit nur 95,6 Prozent an gestoppter Zero-Day-Malware im April und 97,6 Prozent im Mai. Die Ergebnisse zu verbreiteter Malware waren mit 99,9 und 100 Prozent viel besser.

In AV-TESTs Windows 7 Bewertung im vergangenen Winter identifizierte McAfee Internet Security 19.0 im Januar 97,7 Prozent an Zero-Day-Malware und 97,2 Prozent im Februar – weit unter jedem anderen Antivirus Hersteller den wir regelmäßig bewerten. Es wurden 99,0 Prozent an verbreiteten Attacken im Januar und 100 Prozent im darauf folgenden Monat gestoppt.

Allerdings testete AV-TEST diesen Sommer die neue Malware-Engine mit McAfee Internet Security 20.0. Die Software schnitt deutlich besser ab und stoppte 99,0 Prozent an Zero-Day-Malware im Juli und 99,9 Prozent im August. Sie blockierte jeden Monat 100 Prozent an verbreiteter Malware. Das ist ein sehr gutes Zeichen obwohl alle anderen Antivirus Marken in diesen beiden Monaten sehr gut abschnitten.

In all diesen Bewertungen hatte die Software beeindruckender Weise nur zwei Falschmeldungen oder markierte gutartige Software als verdächtig. Kaspersky Internet Security hatte dagegen drei Falschmeldungen und Bitdefender Internet Security hatte 15.

Das österreichische unabhängige Labor AV-Comparatives hatte auch die Möglichkeit McAfees neue Malware-Engine zu testen, erhielt aber gemischte Resultate. Obwohl die Ergebnisse im Juli vielversprechend schienen, ging McAfee im August wieder zu dem vorherigen Niveau im August zurück. (AV-Comparatives monatliche Tests sollten im Gegensatz zu AV-TESTs zwei-monatlichen Prüfungen als getrennt gesehen werden.)

McAfee 2018In monatlichen Tests von Februar bis Juni 2017 auf Windows 7 lag die durchschnittliche Erkennungsrate von McAfee Internet Security 19.0 und 19.1, mit der alten Malware-Engine, von Malware aus dem Internet bei 97,7 Prozent, mit hohen 99,5 Prozent im Juni und geringen 96,0 Prozent im Mai. Sogar das viel geschmähte Microsoft Security Essentials schlug sich besser.

Insgesamt 99 Falschmeldungen wurden innerhalb dieser fünf Monate registriert, das zweit-schlechteste Ergebnis aller Produkte.

Anfang Juli wechselte AV-Comparatives dazu, Windows 10 zu testen. Es aktualisierte auch McAfee auf Internet Security 20.1, welches die neue Malware-Engine nutzt.

McAfee schnitt im Juli gut ab. Es erreichte 99,4 Prozent, das Gleiche wie Kaspersky und Microsoft Windows Defender.

Dennoch fiel McAfee Internet Security 20.2 im August zurück, mit nur 97,4 Prozent an Malware die aufgehalten wurde, obwohl die neue McAfee Malware-Engine genutzt wurde. Keine anderen Antivirus Hersteller die wir regelmäßig prüfen schnitt so schlecht ab.

McAfee hatte in jedem dieser zwei Monate sieben Falschmeldungen, was etwas hoch ist aber nicht ungeheuerlich.

Fairness halber muss gesagt werden, dass drei Runden an Tests mit der neuen Malware-Engine nicht viel sind und es ist ermutigend, dass zwei von diesen drei Runden eine Verbesserung zeigten. Aber wir warten darauf mehr zu sehen – und werden diese Rezension aktualisieren, sobald mehr kommt.

Sicherheits- und Datenschutz-Features

Alle kostenpflichtigen Produkte von McAfee, einschließlich McAfee Antivirus und Antivirus Plus, beinhalten Dateivernichtung und eine Zweiwege-Firewall, welche die eingebaute von Windows ersetzt. Es gibt auch einen Schwachstellen-Scanner der nach alten Versionen von Applikationen sucht, die ein Sicherheitsrisiko darstellen könnten. 25 Sekunden wurden benötigt um zwei Probleme zu finden, mit dem Angebot sie auf unserem Asus Laptop zu reparieren.

McAfee 2018McAfee Internet Security, Total Protection und LiveSafe haben elterliche Kontrollen die anstößige Web-Inhalte herausfiltern können und die Zeit begrenzen, die ein Kind Online verbringt. Für 5 Dollar im Monat können Sie Safe Family hinzufügen, eine App die auf Computern und mobilen Geräten läuft und das Handy Ihres Kindes orten kann (und somit vermutlich auch das Kind.)

McAfees True Key Passwort Manager, der besonders gut mit biometrischer und Zwei-Faktor-Authentifizierung arbeitet, beinhaltet Internet Security, Total Protection und LiveSafe. Mit Internet Security erhalten sie eine True Key Lizenz so wie bei der 1- und
3-Seat Variante von Total Security; die 5- und 10-Seat Total Security Versionen, so wie LiveSafe beinhalten fünf True Key Lizenzen.

McAfee 2018Mit LiveSafe haben Sie 1GB an verschlüsselten Online Speicher, was heutzutage nicht besonders viel ist. Total Protection erlaubt Ihnen Dateien auf einem lokalen Backup-Laufwerk zu speichern und hat McAfees File Lock Feature um jegliche Dateien oder Ordner zu verschlüsseln.

Die McAfee Antivirus Produkte haben weder einen gehärteten Browser oder eine virtuelle Bildschirmtastatur für Banking und Onlinehandel, noch eine Abwehr gegen Hackversuche in die Webcam Ihres Computers. Sie haben auch kein Virtual Private Network (VPN) für sichere Kommunikationen. Aber die Firma hat sich kürzlich mit Anchor Free zusammen geschlossen um das separate McAfee Safe Connect VPN zu kreieren, welches 250MB an kostenloser Datenübertragung beinhaltet oder unbegrenzte Nutzung für 7 Dollar im Monat.

Bedauerlicherweise bietet McAfee keinen Rettungsdisk-Download und keine Online-Scanning-Seite falls Ihr System mit Malware festgefahren ist.

Leistung und Systemauswirkung

Wir installierten McAfee Total Protection auf einem Asus X555LA Laptop mit Windows 10 Creators Update. Der Laptop hatte einen Intel Core i3-5005U Prozessor, 6GB an RAM und eine 500GB Festplatte mit 36GB an zusammengestellten Dateien.

Wir nutzten unseren benutzerdefinierten OpenOffice basierten Vergleichstest, der 20.000 Namen und Adressen in eine Tabelle zuordnet um die Systemleistung zu messen. Der Datenabgleich dauert länger wenn sich der Prozessor in hoher Belastung befindet.

Gegen einen vor-getesteten Maßstab von 6 Minuten und 50 Sekunden, benötigte das System 7 Minuten und 21 Sekunden um die OpenOffice Aufgabe zu Ende zu führen nachdem McAfee Total Protection installiert wurde, aber ohne aktives Scannen. Das ist eine passive Leistungsauswirkung von 7,6 Prozent, belastender als die meisten andere Antivirus Programme die wir kürzlich überprüften.

Währen eines Full- oder Schnellscans stieg McAfees OpenOffice Zeit auf 11:05 und 7:20, was auf Verlangsamungen von 62 bzw. 7,3 Prozent hinweist. Das letztere Ergebnis befindet sich unter den Besten – besser als McAfees passiver Einfluss – aber das vorherige ist das schlechteste das wir in letzter Zeit gesehen haben. So würden Sie bei Benutzung des PCs eine Verlangsamung bemerken.

McAfee benötigte 1 Stunde, 10 Minuten und 7 Sekunden um den ersten Full-Scan auf unserer Festplatte durchzuführen. Beim dritten Durchlauf dauerte es noch 41 Minuten und 55 Sekunden, nachdem McAfee gemerkt hat welche Dateien ignoriert werden können. Ein Schnellscan dauerte 42 Sekunden.

Interface

Jeder, der McAfees Antivirus Produkte in den vergangenen Jahren nutze, wird für 2018 ein leichteres, luftigeres und helleres Interface bemerken.

Auf der Startseite ist eine Abbildung eines Monitors und eines grünen Hacken, wenn alles sicher ist. Es gibt auch einen Link um mehr Abdeckung für mehr Geräte hinzu zu fügen. Außerdem gibt es Schaltflächen um einen Scan einzuleiten, den True Key Passwort Manager zu öffnen, die Software zu aktualisieren und Browser von Cookies und Tracker zu reinigen.

McAfee 2018Wechseln Sie zu dem Security-Tab des Computers um Wechselschalter für Echtzeit-Scanning, Firewall, automatische Updates und geplante Scans zu finden. Die Registerkarte für Identität stellt Links für Anti-Spam und Web Advisor. Die Registerkarte für Privatsphäre bietet elterliche Kontrolle.

McAfee 2018Auf dem Startbildschirm befinden Sie sich zwei Klicks von dem Starten eines Scans entfernt, aber Sie können nicht festlegen, welche Dateien geprüft werden. Scans können geplant werden für eine tägliche, wöchentliche oder monatliche Ausführung; einmalige Scans sind auch möglich.

Installation und Support

Es hat frustrierende 48 Minuten gebraucht um McAfee Total Protection komplett auf unseren Laptop zu laden – drei Mal so lange wie die übliche Installationsdauer. Nach drei gescheiterten Versuchen nutzten wir McAfees Hilfsprogramme um das System ganz von verletzender Software zu reinigen und starteten eine neue Installation.

McAfee 2018Sie müssen Ihre Kreditkarten Details während der Installation eintragen, da sich die Lizenz automatisch verlängert, wenn Ihr Abonnement abläuft. Nach der Installation konnten wir die automatische Erneuerung in der Registerkarte Account abschalten, aber konnten nicht unsere Kreditkartendetails entfernen.

McAfee 2018 McAfee bietet durch eine gebührenfreie Telefonnummer, Online Chat und E-Mail technischen Support rund um die Uhr. Auf der McAfee Webseite gibt es viele Tipps, FAQ und Videos um Ihnen dabei zu helfen Probleme zu lösen.

Fazit

Mit einer Pauschale für eine unbegrenzte Anzahl an Geräten und vielen zusätzlichen Leistungen sind McAfees Antivirus Programme außer Frage die besten Angebote in der Antivirus Branche, besonders da drei davon einen ausgezeichneten True Key Passwort Manager haben.

Leider fehlt noch das Urteil über McAfees neue Malware-Erkennungs-Engine. Sie scheint eine bessere Ausführung zu haben als der Vorgänger in Testlaboren, ist aber bisher uneinheitlich. Wir hoffen, dass sich das in den kommenden Monaten ändern wird. Bis dahin müssen wir stattdessen Produkte von Kaspersky oder Bitdefender empfehlen.

Weiterlesen:
Antivirus Test

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar