Braucht ihr einen Antivirus für Android?

Jahrelang haben wir unseren Lesern nun immer und immer wieder klargemacht wie wichtig Antivirus Software ist. Aber die Zeiten ändern sich natürlich und viele der Aufgaben die man früher auf Laptop oder Desktop PC erledigt hat, kann man heute auch gut auf einem Laptop oder Smartphone bearbeiten.

Android Viren sind schon öfter in die Schlagzeilen gelangt. Das hat viele Benutzer dazu gebracht zu glauben, dass es wichtig sein Antivirus Apps auf dem Handy zu installieren. Aber natürlich wird Android immer häufiger zur Zielscheibe böser Menschen wenn es immer populärer wird. Aber solltest du jetzt wirklich eine Ressourcen und Akku fressende App installieren die dich mit Benachrichtigungen nerven wird ?

In fast allen Fällen macht es wenig Sinn eine Schutzsoftware auf einem Android Gerät zu installieren. Es sind viel weniger potenziell gefährliche Viren für Android im Netz als man meinen würde. Es ist viel wahrscheinlich das ein Gerät zum Beispiel gestohlen wird. Aber es ist wahr: Viren für Android existieren.

Die große Mehrzahl von Android Viren haben es durch dubiose Apps in das Betriebssystem geschafft. Diese sind aber längst aus dem Playstore verbannt. Android verhindert eigentlich das installieren von Apps unbekannter Herkunft. Zumindest be in Spanien verkauften Geräten. Also ist es quasi unmöglich sich durch normale benutzung zu infizieren.

Und wenn es eine schädliche App trotzdem in den Playstore schafft wird Google sie schnell erkennen und vom Gerät entfernen.

Wenn ihr aber unbedingt Apps außerhalb des Stores beziehen müsst, dann kann euch nur ein guter Antivirus für Android helfen. Falsche positive Virensuchen sind aber sehr häufig und können zu viel Verwirrung führen In diesen Situationen empfiehlt es sich wie immer mehrere Maßnahmen vorbereitet zu haben um Viren für Android abzuwehren.

Diese Maßnahmen reichen vom überprüfen von Berechtigungen der Apps, vermeiden von unsicheren Dateien und Apps, und natürlich sein Gerät auf dem neusten Stand zu halten.

Außerdem solltest du auf jeden Fall nachdenken bevor du verdächtige Links öffnest oder eigenartige Dateien öffnest. Klick nicht auf ein verdächtiges Anhängsel einer Gmail, Whatsapp oder Facebook Messenger. Normalerweise handelt es sich dabei um phishing scams. Was aber nicht heißt, dass sie nicht auch einen Virus tragen können.

(Und wenn ihr zufällig herausfindet das von eurem Facebook account aus solche emails verschickt werden, dann solltet ihr sofort eure Passwörter ändern.) Und wenn euer Gerät sich eigenartig benimmt und ihr vermutet das ein Virus dahinter steckt gibt es immer eine einfache und effektive Lösung, die Systemzurücksetzung. Deshalb ist es wichtig Daten regelmäßig zu sichern. Aber wenn ihr euer Gerät unter keinen Umständen zurücksetzen wollt, haben wir für euch ein paar Tipps um einen Virus zu entfernen.

Meistens erzählen uns Benutzer, dass sie merkwürdige Pop-Ups im Browser sehen, oder sie zu verdächtigen Homepages weitergeleitet werden. Hier solltet ihr erstmal versuchen den Cache des Browsers zu wipen. (Einstellungen > Apps >Chrome >Speicher).

Man muss auch zugeben das Antivirus Apps auch noch andere praktische Vorteile bieten. Zum Beispiel um das Gerät zu Orten oder sogar von der Ferne zurückzusetzen oder total zu sperren. All jene Funktionen gibt es sicher auch als kleine Versionen verstreut. Aber es hilft enorm wenn man alles am gleichen Platz hat.

Vermeidet merkwürdige Antivirus Apps

Kurz vor Weihnachten haben wir vom Loapi Trjoane erfahrener. Der sich getarnt als Antivirus App durch Werbekampagnen verbreitete. Wahnsinn, dass eine App die man eigentlich installiert um sich zu schützen eigentlich das Gegenteil macht. Loapi belegt euer Gerät mit so viel Bererechnungen das es überhitzt. Das beschädigt die Batterie und das Gerät kann einfach kaputt gehen.

Loapi kann auch selbstständig SMS versenden und meldet sich selbst bei kostenplfichtigen Diensten an. Außderdem kann es HTTP Anfragen für DDoS Attacken ausführen und es kann die Cryptowährung Monero minen.

Loapi nimmt Nutzern die Chance den Trojaner zu entfernen indem es Dialoge im System automatisch schließt und das Fenster zu schließen wenn man versucht es als Admin zu entfernen. Außerdem versucht es seine unfreiwilligen Nutzer dazu zu bingen andere Antivirus Apps zu deinstallieren.

Man benötigt keine besondere Antivirus App um sich vor Loapi zu schützen. Aber eine könnte beim aufspüren der App helfen. Aber solange man Up-to-date ist und keine Applikationen unbekannter Herkunft installiert sollte man sicher sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.