AOC Agon AG251FZDer AOC Agon AG251FZ wurde gebaut um blitzschnelle Bildwiederholraten und geringe  Verzögerungen zu bieten. Natürlich wurde dabei darauf geachtet alle fortgeschrittenen Funktionen eines modernen Gaming Monitors nicht zu vergessen. Ähnlich wie bei seinen Agon Cousinen, könnte man diesen Monitor leicht als  Luxusartikel missverstehen. Aber beim genaueren betrachten der  Spezifikationen fällt sofort auf das dieser Monitor echt alles bietet was zur Zeit möglich ist.

 

AOC Agon AG251FZ

AOC Agon AG251FZ

Design und Funktionen

Der AOC Agon AG251FZ sieht aus wie ein minimalistisches Stück Kunst. Das kommt vor allem durch die Verwendung von Materialien wie Metall. Das mattschwarze Gehäuse passt perfekt zum blutroten Akzent auf der Hinterseite. Obwohl man das alles nicht von vorne sehen kann da die Ränder des Bildschirms sehr schmal sind, macht sich der Monitor super. Von vorne sieht man nur das Agon Logo und die OSD Beschriftung. Und damit sieht dieser Monitor echt super aus.

Die Rückseite, wo sich die meisten Features verstecken, bietet einen Chevron der eine Hülle für die ganzen Anschlüsse darstellt. Die Ports sind unten am Gerät zu finden. D.h. das hinten am Gerät keine komischen Löcher oder ähnliches zu finden sind. Videoanschlüsse, wie die zwei HDMI Ports, den DP 1.2, DVI und D-Sub befinden sich auf der rechten Seite des Geräts, während USB 3.0 Anschlüsse links zu finden sind.

Es gibt auch einen USB-Hub der von der Vorderseite von rechts zugänglich ist. Er bietet eine Audio-Buchse und zwei USB-3.0-Ports, wobei einer eine schnelle Ladefunktionen bietet. Direkt darüber befindet sich der ausklappbare Kopfhörerbügel, der zwar ein kleines Feature ist, aber ein Favorit für uns, da er hilft, Ihre Kopfhörer unter Kontrolle zu halten. Dank FreeSync und seiner Hardware-unabhängigen Implementierung ist die Konnektivität großzügig und sie sind in der Lage, so gut wie alles was Sie brauchen, und mehr mit diesem Bildschirm abzudecken.

Der enthaltene Standfuß ist ein Kunstwerk, von der Materialwahl bis zur architektonischen Durchführung. Fantastisch ist, dass es aufgrund seines Gewichts Stabilität bietet, und es hat eine sehr weitreichende Boomerang-Basis, die das Gewicht sehr gut verteilt und somit nichts wackeln kann. Für die Ergonomie werden sehr gute Resultate für Höhe, Neigung, Dreh- und Schwenkbarkeit erreicht, und die meisten Gelenkpunkte haben Abgrenzungen mit Markierungen, dass ihnen ihre Lieblingspositionen leicht in Erinnerung bleiben.

Das obere Loch am Gerät dient als Tragegriff wenn Sie z.b. diesen Monitor zu LAN-Partys bringen möchten, während der untere als Kabelkanal dient. Was wir an letzterem nicht gemocht haben, ist die Größe des Lochs, da es zu lose war, um Kabel an Ort und Stelle zu halten, wodurch Kabelmanagement fast nicht möglich ist. Allgemeinen ist es ein ausgezeichnetes Gerät. Und wenn Sie sich für eine VESA-Halterung entscheiden, können Sie den Mechanismus vollständig entfernen, um 100 x 100 Schraubenlöcher freizulegen.

Unser Lieblingsfeature aus dem geliefertem Paket ist die raffinierte Fernbedienung, mit der Sie bequem das übersichtliche OSD bedienen können. Mit den Tasten haben Sie einfachen Zugriff auf alle Untermenüs. Darüber hinaus gibt es anpassbare Hotkeys für Ihre gespeicherten Voreinstellungen und Optionen. Alles in allem fühlt sich der AOC Agon AG251FZ für Hardcore-Gaming ziemlich gut ausgerüstet an. Und dank erstklassiger Verarbeitung und hochqualitativen Materialien ist er wahrscheinlich sehr langlebig.

Display und Performance

Der AOC Agon AG251FZ verfügt über ein 25 Zoll TN-Panel mit einer Auflösung von 1920 x 1080, und einer Reaktionszeit von 1 ms, einem Kontrastverhältnis von 1000: 1 und einer wahnsinns 240-Hz-Bildwiederholfrequenz. Der Rest der Werte sind ziemlich typisch für ein TN-Panel, mit Ausnahme der extra hohen Bildwiederholfrequenz, die derzeit nur für einige ausgewählte Modelle verfügbar ist.

Die Farbleistung des AOC Agon AG251FZ ist nicht so hoch wie erwartet, da das Standard-Setup unseres DataColor Spyder5 Elite ein ungewöhnlich hohes Delta E von 5,2 und nur 97% sRGB-Abdeckung aufwies. Und das obwohl der Kontrast bei über 900: 1 ausgezeichnet war. Der Bildschirm erscheint zu hell, während die Graustufenleistung ein wenig leidet. Diese Punktzahlen führen zu Vorraussetzungen, die eher für Spiele geeignet sind.

AOC Agon AG251FZZum Glück ist es einfach, manche dieser miesen Werte zu korrigieren, indem Sie z.b. einfach die Helligkeit auf etwa 30% verringern und den Gamma-Modus auf die dritte Stufe stellen. Durch die Verwendung der enthaltenen Filter werden einige OSD-Funktionen wie die Einstellung der Farbtemperatur gesperrt. Wählen Sie daher besser die letztere Option aus. Einige Optimierungen an den RGB-Kanälen können außerdem helfen, einen Gamma-Score von 2,1 und einen minimalen Delta E von 0,8 zu erhalten. Was ausgezeichnete Werte für einen TN-Bildschirm sind. Der Kontrast sollte zum größten Teil konstant bei 900:1 bleiben, aber denken Sie daran, dass diese Ergebnisse von Einheit zu Einheit und von GPU zu GPU variieren könnten.

Obwohl die Gamut-Abdeckung für den AOC Agon AG251FZ etwas niedriger ist als die der Geräte der Konkurrenz, wie der z.b. kürzlich von uns getestete ViewSonic XG2530, ist es schwierig, einen Unterschied zu sehen. Dieser macht sich nur bemerkbar, wenn Sie die beiden Modelle nebeneinander vergleichen und sehr gut und aufmerksam gucken. TN-Panels haben schließlich nur begrenzte Farbsättigungs Möglichkeiten, so dass wir keinen großen Unterschied zwischen ähnlichen Modellen mit unterschiedlichen Implementierungen erwarten sollten.

Trotz unserer Beschwerden, die mit etwas Mühe und Kalibrierung schnell gelöst wurden, ist der AOC Agon AG251FZ sehr gut in Antwortgeschwindigkeit und Eingabeverzögerung. Dieses Modell erreicht mit seiner Option „Low Input Lag“ unter den Spieleinstellungen, eine maximale Eingabeverzögerung von nur 3,6 ms. Ohne diese fällt dieser Wert auf 5.1ms, was immer noch super ist. Aber wir sind sicher, dass jeder die schnellste Einstellung für Hardcore-Gaming benutzen wird.

Unschärfe oder auch Blurring ist auf dem Bildschirm ebenfalls kein Problem, da die TN-Technologie schnell genug ist, um dieses Problem komplett zu vermeiden. Wenn Sie jedoch Artefakte oder Interlacing bemerken, könnten Sie die Overdrive-Funktion im OSD verwenden. Obwohl wir nur empfehlen, bei 240 Hz für eine optimale Leistung auf dem Strong-Level zu bleiben. Sollten dennoch einige, die sich für niedrigere Geschwindigkeiten wie 144 Hz oder sogar 60 Hz entscheiden, die Medium-Option nicht überschreiten.

Um die Leistungsfähigkeit des AOC Agon AG251FZ zu vervollständigen, entschied sich AOC für die FreeSync Technologie mit einer Frame-Reichweite von 48 Hz bis 240 Hz. Spieler sind also vor Stottern und Tearing über fast den kompletten Bildschirm Zyklus geschützt. Solange Sie eine AMD-Karte benutzen, wird Ihr Spiel flüssig und ohne jede Probleme laufen. Full-HD wird die meisten GPUs wahrscheinlich nicht einmal ansatzweise zum Schwitzen bringen, aber der 240Hz-Betrieb wird dennoch auch in 1080p viele GPU’s an ihr Limit kommen lassen. Deshalb sollten sie diese Option auch unbedingt eingeschaltet lassen !

Unsere Meinung

Um FreeSync optimal zu nutzen, sollte der AOC Agon AG251FZ auf ihrer Einkaufsliste ganz oben sein, wenn Sie ein AMD-basiertes System mit einer neuen Radeon-GPU bauen. Obwohl der Preis für die meisten Verbraucher ein wenig hoch ist, denken wir, dass der Monitor seinen Preis wert ist. Vor allem im Verhältnis zu den Fähigkeiten, der Verarbeitungsqualität und der Ästhetik die er bietet.

Seine Input-Lag-Performance macht ihn auch für die talentiertesten Spieler ideal. Welche besonders empfindlich auf kleinere Verzögerungen reagieren. Obwohl wir die Out-of-the-Box-Bildleistung nicht sehr gut finden, haben Tests gezeigt, dass sie für den normalen Gebrauch manuell korrigiert werden kann. Insgesamt ist der AOC Agon AG251FZ ein ausgezeichnetes und gut verarbeitetes Produkt. Was ihn zu einem super Angebot macht, wenn Sie auf dem Markt für ein wettbewerbsfähiges Monitor-Upgrade sind.

Weiterlesen:
4k Monitor Test
Bester Monitor für bildbearbeitung
Gaming Monitor Test

Please follow and like us: