Amazon Echo vs. Echo Dot vs. Echo Plus vs. Echo Spot: Was ist der Unterschied? Welches Gerät sollten Sie kaufen?

Sind Sie an Home Entertainment interessiert, dann haben Sie sicher schon mal vom Amazon Echo gehört. Das Gerät, das früher nur für ein Gimmick gehalten wurde, betreibt in den Haushalten von heute eine stetig zunehmende Anzahl an Geräten.

Von verbesserten Modellen, bis hin zu völlig neuen Angeboten, hat sich seit der Markteinführung des Echo 2015 so einiges geändert. Mit so vielen Geräten auf dem Markt, ist es gar nicht so einfach, genau zu wissen, welcher Amazon Echo am besten zu Ihrem Zuhause und Ihren Bedürfnissen passt. Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, finden Sie hier, was die einzelnen Amazon Echo Geräte zu bieten haben und was Sie von Ihnen erwarten können.

Amazon Echo

Amazon Echo

Der Amazon Echo ist das Kerngerät und stellt die Grundlage dar, mit der die anderen Geräte verglichen werden sollten. Ende 2017 begann Amazon den Echo zu einem niedrigeren Preis, aber mit verbessertem Sound und Mikrophonen, sowie einem eleganteren Design anzubieten. Der neue Echo ist günstiger als die 1. Generation des Geräts, wodurch das Original vollkommen überflüssig wurde.

Was kann der Echo überhaupt?

Der Amazon Echo kann Informationen direkt ausgeben und ist mit allen Alexa Skills auf der Amazon-Webseite kompatibel. Das bedeutet, dass Sie Informationen aus dem Internet erhalten, in kurzer Zeit Maßeinheiten umrechnen und sich mit Services wie Dominos Pizza und Uber in Verbindung setzen können.

Der Kern-Echo hat einen hochwertigen, integrierten Lautsprecher, mit dem jede von Ihnen gestreamte Musik fantastisch klingt. Zusätzlich kann sich der Echo mit anderen Bluetooth-Geräten wie einem Home-Stereo-System oder Bluetooth-Kopfhörern verbinden. Auch Amazons kostenloser Anruf- und Messaging-Service ist mit dem Echo nutzbar.

Hinzu kommt, dass Sie per Bluetooth Ihre mobilen Geräte mit dem Echo verbinden können. Auf diese Weise können Sie den Echo als Bluetooth-Lautsprecher zum Abspielen von Musik oder vom Ton eines Videos nutzen.

Was kann der Echo nicht?

Die Einschränkungen des Echos halten sich im Vergleich zu anderen Geräten eher in Grenzen. Zu beachten ist allerdings, dass er bei Verwendung als Bluetooth-Lautsprecher nicht für Anrufe oder Benachrichtigungen nutzbar ist. (Dies gilt jedoch für all diese Geräte.) Spielt man Musik von seinem Smartphone ab und erhält eine Textnachricht, dann wird man dafür also keine Benachrichtigung erhalten.

Hinzu kommt, dass der Echo zur Verwendung immer an eine Steckdose angeschlossen sein muss. Das bedeutet, dass man ihn nicht einfach unterwegs mitnehmen kann und das Umstellen von einem Raum in einen anderen etwas aufwendiger ist. Im Gegensatz zu den aktuelleren Geräten, die wir uns ansehen werden, ist der Echo auch nicht mit einem Bildschirm oder einer Kamera ausgestattet. Sämtliche Interaktionen müssen daher per Sprachkommando oder über die Alexa App erfolgen.

Amazon Echo

Der Echo ist für Sie geeignet, wenn…

Der Standard-Echo ist vor allem für diejenigen geeignet, die ein Alexa-unterstützendes Gerät mit leistungsstarkem Lautsprecher suchen, das nur in einem Zimmer stehen soll. Ein kleines bis mittleres Zuhause, in dem Sie Alexa nur in nicht mehr als einem Zimmer benötigen, ist daher durchaus ein Kandidat für den regulären Echo.

Das Zimmer sollte sich dort befinden, wo Sie am meisten Musik hören, sich die Nachrichten ansagen lassen oder auch mal das Geburtsdatum eines Promis erfragen wollen, um eine hitzige Diskussion zu beenden.

Amazon Echo Plus

Amazon Echo Plus

Neben dem verbesserten Echo hat Amazon 2017 noch den hochwertigen Echo Plus auf den Markt gebracht. Das Gerät sieht nahezu identisch wie die erste Generation des Echos aus, zeichnet sich aber durch einen Unterschied aus: Ein integriertes ZigBee Smart Home Hub.

Während der grundlegende Echo über eine Smart Home Funktion verfügt, wird bei diesem Gerät allerdings ein Drittanbieter-Hub zur Verwaltung aller Geräte benötigt. Beim Echo Plus ist dieses Hub bereits integriert, sodass der Mittelmann umgangen wird und man seine smarten Geräten ohne großen Aufwand verbinden kann. Abgesehen davon, sind die Funktionen des Echo Plus vom Echo kaum zu unterscheiden.

Der Echo Plus ist für Sie geeignet, wenn…

Legen Sie sich den Echo Plus zu, wenn Sie ein Technikfan, an einer umfassenden Home Automation interessiert sind und Ihr Echo Gerät als zentrales Hub Ihres Smart Homes nutzen wollen. Andernfalls sind Sie mit einem anderen Modell besser beraten.

Amazon Echo Dot

Amazon Echo Dot

Der Echo Dot ist Amazons günstigeres, kleineres Echo Gerät. 2016 hat das Gerät ein Update erhalten, durch das es mit besseren Mikrophonen und der Unterstützung für die Alexa Nutzung in mehreren Räumen ausgestattet wurde. Das Gerät wird seitdem außerdem günstiger angeboten.

Was kann der Dot überhaupt?

Der Echo Dot ist im Grunde ein kleinerer Echo mit schlechteren Lautsprechern, der über alle Funktionen seines größeren Bruders verfügt. Alle neuen Tricks und Funktionen von Alexa sind daher auch mit dem Dot nutzbar. Sie können außerdem Ihr Smartphone mit dem Dot verbinden, um Audio zu streamen. Bedenken Sie dabei allerdings, dass die Lautsprecher Ihres Smartphones wahrscheinlich hochwertiger als die des Dots sind.

Da der Dot mit minderwertigen Lautsprechern ausgestattet ist, sollten Sie ihn per Bluetooth mit einem anderen Lautsprecher verbinden. Wie der Echo, verfügt auch der Dot über einen Audio-Out-Anschluss. Haben Sie Zuhause noch einen älteren Lautsprecher mit Bluetooth, dann suchen Sie daher einfach ein 3,5mm Kabel nutzen, um den Sound des Echos darüber abzuspielen.

Mit dem günstigen Preis und der kleinen Größe des Gerätes, hat Amazon dafür gesorgt, dass Sie mehrere Dot-Geräte Zuhause verteilen können. Um Ihnen dabei zu helfen, ist jedes Echo Gerät mit einer Funktion ausgestattet, bei der, wenn Sie „Alexa“ sagen, nur die sich am nächsten befindliche Einheit reagiert.

Was kann der Dot nicht?

Der Dot hat dieselben Einschränkungen wie der Echo. Um ihn nutzen zu können, muss man ihn an eine Steckdose anschließen – es sei denn, man kauft sich einen zusätzlichen Akku. Der Dot ist außerdem nicht für Anrufe oder Benachrichtigungen nutzbar und ist nicht mit einem Bildschirm ausgestattet.

Der größte Nachteil des Dots ist die bereits erwähnte, schlechte Audio-Qualität. Die integrierten Lautsprecher funktionieren problemlos, um sich den Wetterbericht oder ein paar Witze anzuhören. Romantischer Musik oder Ihrem Sommer-Grill-Soundtack wird er aber wahrscheinlich nicht gerecht werden.

Der Echo Dot ist für Sie geeignet, wenn…

Der Dot fügt sich problemlos in mehrere Szenarien ein. Sind Sie an Alexa interessiert und wollen ein Echo Gerät zum möglichst günstigen Preis testen, dann ist der Dot das richtige für Sie. Auch wenn Sie bereits einen großartigen Bluetooth-Lautsprecher besitzen, ist es günstiger sich den Dot, statt den regulären Echo zu kaufen.

Und haben Sie eine große Wohnfläche, die Sie mit Alexa ausstatten wollen, dann können Sie einfach mehrere Dots kaufen und sie in den einzelnen Zimmern verteilen. Haben Sie dagegen eher wenig Platz, lohnt es sich trotzdem den Dot für sein schlankes Design zu kaufen, das auf dem Kaffeetisch in der Zimmerecke besonders gut aussieht.

Amazon Echo Spot

Amazon Echo Spot

Wie das Show-Modell, ist auch der Echo Spot mit einem Bildschirm ausgestattet. Das Gerät ist allerdings sehr viel kleiner und im Grunde eine Kombination aus dem Echo Dot und dem Echo Show.

Was kann der Spot überhaupt?

Der Echo Spot fällt durch sein außergewöhnlich rundes Design und den 2.5″ Touchscreen auf. Er ist daher perfekt für den Nachttisch geeignet und zu diesem Zweck sogar mit einzigartigen Uhrendesigns ausgestattet.

Der Spot verfügt außerdem über eine integrierte Kamera. Das bedeutet, dass er so ziemlich alles kann, was Ihnen auch der Show bietet – inklusive Medieninhalte anzuzeigen, Videoanrufe mit Freunden zu tätigen und vieles mehr.

Was kann der Spot nicht?

Wie der Echo Dot, ist auch der Spot nicht mit leistungsstarken Lautsprechern ausgestattet. Um sich mit Alexa zu unterhalten, sind sie vollkommen funktionstüchtig. Wollen Sie sich aber Musik anhören, dann sollten Sie einen anderen Lautsprecher anschließen.

Aufgrund der ungewöhnlichen Bildschirmgröße, müssen sich Videos auf dem Spot zudem an den vorhandenen Platz anpassen, was manchmal etwas komisch aussehen kann.

Der Echo Spot ist für Sie geeignet, wenn…

Interessieren Sie sich dafür, wie Alexa mit einem Touchscreen funktioniert, wollen sich aber nicht den Show zulegen oder planen, den Echo auf dem Nachttisch zu behalten, dann ist der Echo Spot eine gute Wahl für Sie.

Da der Echo Spot aber trotz den schlechten Lautsprechern teurer als der gewöhnliche Echo ist, ist er wahrscheinlich nicht die richtige Entscheidung, wenn Sie regelmäßig Musik damit hören wollen.

Welches Amazon Echo Gerät ist das richtige für Sie? Eine Zusammenfassung

Haben Sie immer noch Probleme sich zu entscheiden, dann finden Sie hier eine kurze Zusammenfassung der besten Nutzungsszenarien für die einzelnen Echo Geräte:

  • Echo
    Sie wollen die Funktionen von Alexa in Kombination mit einem guten Bluetooth-Lautsprecher in einem Zimmer nutzen.
  • Echo Plus
    Sie haben ein leistungsstarkes Smart Home und wollen einen Echo mit integriertem Smart Home Hub.
  • Echo Dot
    Sie wollen die Alexa Funktionen nur ab und zu nutzen und besitzen bereits einen guten Bluetooth-Lautsprecher.
  • Echo Spot
    Sie wollen ein Echo Gerät für Ihren Nachttisch und sind neugierig, was der Touchscreen leisten kann.

Hoffentlich hat Ihnen dieser Artikel bei der Entscheidung geholfen, welches Alexa Gerät am besten für Sie geeignet ist. Obwohl alle Geräte über dieselben grundlegenden Alexa Funktionen verfügen, ist jedes von ihnen für unterschiedliche Bedürfnisse geeignet. Auch in Zukunft ist zu erwarten, dass sich die Geräte noch weiter verbessern werden, während Amazon neue Funktionen ergänzt und sich kreative Entwickler stetig etwas Neues einfallen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.